Stille Nacht – Ade

Hochhäuser und ihre Schattenseiten; München

 „Es gibt eigentlich keinen Grund, Hochhäuser der Münchner ,Uhu-Klasse‘ zu verdammen. Sie haben wirklich nichts mit den Monumenten des Wahnsinns – wie der 800-Meter-Stengel in Dubai – gemeinsam. Aber leider ist es trotzdem bei uns in der Soldauer Straße mit der Stille der Nacht ziemlich vorbei, seit das schicke Haus an der A 94 steht. Warum? Das Bauwerk wirkt mit seiner besonderen Fassade wie ein Riesen-Schallreflektor, der den Lärm der Autobahn aufsammelt und zu uns rüberschickt. Früher war da nur ein leises Rauschen zu vernehmen. Jetzt kann man die (schnellen) Autos fast zählen, die Richtung Osten streben, oder die, die kurz vor der Stadtgrenze noch mal ordentlich auf die Tube drücken. So wird klar, dass die hohen Häuser nicht nur große Schatten werfen, sondern auch mehr Menschen an den weniger schönen Randerscheinungen unserer grenzenlosen Mobilität teilhaben lassen. Stille Nacht – Ade!“

 Rudi Flohrschütz München

Auch interessant

Kommentare