Ablenkungsmanöver

Wehrmacht: Schmidt abgehängt; Politik 13./14. Mai

Wenn ein deutscher Oberleutnant als syrischer Asylbewerber anerkannt wird, kann man vermuten, dass sehr viele Bewerber einfach durchgewunken wurden. Von diesem Skandal soll die aufgebauschte Diskussion über die Bundeswehr ablenken. Dasselbe haben wir immer wieder, wenn es um Waffenbesitz geht. Einzelne Täter mit legalen Waffen werden besonders herausgestellt, um den zahlreichen illegalen Waffenbesitz nicht ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Es ist sicher schwer genug, Illegalität in beiden Fällen zu verhindern. Doch sollte der Staat nicht versuchen, sein Unvermögen zu kaschieren. Einzeltäter sollten nicht der Vorwand für eine pauschale Verurteilung ganzer Gruppen sein.

Elisabeth Pichler
Pähl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GroKo war schon vor 37 Jahren ein Thema
Sebastian Dorn: Im Eilschritt Richtung GroKo; Politik 8. Januar, Schulz wirbt in Bayern für GroKo; Titelseite 17. Januar
GroKo war schon vor 37 Jahren ein Thema
Söder nicht unumstritten
Georg Anastasiadis: Söders Plan für Bayern; Kommentar, Christian Deutschländer: Kümmern und Kämpfen; Politik 19. Januar
Söder nicht unumstritten
Die Freude war kurz
Der Durchbruch – das will die Koalition erreichen; Politik 13./14. Januar
Die Freude war kurz
Finger weg von der GroKo?
Mike Schier: Schulz auf schwieriger Mission; Politik, Debatte um angestrebte dritte GroKo; Leserforum 15. Januar
Finger weg von der GroKo?

Kommentare