Wirkungsvolle Altersvorsorge

Martin Prem: Unwirksam gegen Armut; Kommentar 11. Mai

Martin Prem fordert in seinem Kommentar zu Recht, dass der Gesetzgeber deutlich mehr tun muss, um in Deutschland eine vernünftige Aktienkultur zu ermöglichen. Diese ist derzeit die einzige sinnvolle und sichere Anlageform, um für das Alter vorzusorgen. Und hier hinkt die Bundesrepublik im internationalen Vergleich klar hinterher. Im Jahr 2015 konnten bei uns gerade einmal 4,41 % der Erwachsenen (Alter über 14) als direkte Aktionäre verzeichnet werden. In Schweden und Finnland liegt diese Quote weit über 10 %, in der Schweiz über 20 %, in den USA über 50 %. Die 30 im Dax vertretenen Unternehmen zahlen für 2016 im Durchschnitt eine Dividendenrendite von 2,7 %, einige solide Gesellschaften vergüten ihren Aktionären sogar 4 bis 6 % Rendite. Wer jedoch seine Altersvorsorge auf Aktiensparen aufbaut, wird mit den daraus resultierenden Erträgen vom Staat kräftig zur Kasse gebeten. Dividenden von mehr als 801 Euro jährlich unterliegen der 25 %igen Kapitalertragssteuer plus Kirchensteuer und Soli. Kursgewinne müssen bei der Veräußerung der Aktien ebenso versteuert werden. Hier müssten eindeutig höhere Freibeträge die Attraktivität der Altersvorsorge durch Aktiensparen fördern. Etwa pro Jahr ein Freibetrag von 12 000 Euro sowie Wegfall der Versteuerung der Kursgewinne nach drei oder spätestens fünf Jahren. Dann könnte man die diesen Freibetrag übersteigenden Erträge ruhig, wie von Finanzminister Schäuble angedacht, mit bis zu 45 % versteuern. Das würde die absoluten Großaktionäre treffen, denen solche Abgaben jedoch nicht wehtun. Und eine Masse von Geringverdienern könnte so eine wirkungsvolle Altersvorsorge treffen.

Theodor Dohmen Grafenaschau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als bloße Berichterstatter
Georg Anastasiadis: Bedrängte Wächter; Kommentar 27. April
Mehr als bloße Berichterstatter
Nicht selbst erarbeitet
Christian Deutschländer: „Wir können jetzt einen Zahn zulegen“, Interview mit Markus Söder; Politik 25. April
Nicht selbst erarbeitet
Pure Lust am Untergang
Alles Nervensache?; Politik 22./23. April
Pure Lust am Untergang
Unzufrieden mit den Grünen
Alles Nervensache?; Politik 22./23. April
Unzufrieden mit den Grünen

Kommentare