Kuckucksei der CSU

Mike Schier: Politisches Manöver; Kommentar 2. Mai

Vor jeder Wahl das gleiche Theater! Ihr Kommentator Mike Schier spricht es aus, was wohl viele Leser denken. Kaum steht eine wichtige Wahl vor der Tür, bemüht sich die politische Elite, publikumswirksame Schlagworte in die Öffentlichkeit zu lancieren. Egal, was man in den letzten Jahren so ignoriert oder versäumt hat: Jetzt macht man dem Wähler klar, wo es lang geht, und dass es so nicht weitergehen darf: Patriotismus ist angesagt! So stellt Bundesinnenminister de Maizière gleich 10 Thesen auf, die Menschen wissen müssen, die zu uns kommen. Er bleibt aber die Antwort schuldig, warum ihm dies jetzt erst einfällt. Sogar das verpönte Wort der „Leitkultur“ wird wieder aus der Mottenkiste geholt. Nicht einmal die Linken können sich noch mal darüber aufregen – sie nehmen diese Worthülsen gar nicht mehr ernst. Warum der Herr Innenminister seine Thesen nicht schon längst durchgesetzt hat? Er hätte sich seiner obersten Chefin widersetzen müssen. Da ist man erfahrungsgemäß sehr schnell weg vom Fenster. Aber bevor ihm Ungemach aus dieser Richtung droht, lenken Urtöne aus dem widerspenstigen Bayern von ihm ab. In gewohnter Manier setzt man dem armen Bundesinnenminister von seiten der CSU ein Kuckucksei ins Nest, den bayrischen Innenminister Joachim Herrmann. Ob das die Mutti überhaupt akzeptiert? Und so tönt Herrmann nicht nur von Leitkultur - er fordert die Anerkennung und Erhaltung einer deutsch-europäischen Identität! Da werden die Briten aber froh sein, dass sie noch die Kurve gekriegt haben. 

Otto Kellermann Moosinning

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Debatte um Sexualdelikte
Claudia Möllers:Das Unbehagen wächst;Kommentar 21. September,Sophia Heyland:Aufsichtsbehörde in derKritik; Bayern 19. September
Debatte um Sexualdelikte
Wenige Tage vor der Wahl
Georg Anastasiadis: Was zu tun wäre; Kommentar 15. September Dirk Walter: Frauen wählen Grün – und die CSU; Bayern 16./17. September Merkel offen für …
Wenige Tage vor der Wahl
Protestantischer Flüchtlingspankert
Abschiebung nach Afghanistan; Politik 14. September
Protestantischer Flüchtlingspankert

Kommentare