Über Deu-Exit nachdenken

Alexander Weber: Ein wichtiges Signal; Kommentar 24. November, Til Huber: Seehofers Manöver; Kommentar 25. November

Wird der Deutschland-Exit ein Thema? Was denken die Politiker über die Zukunft der EU und Deutschland. Seehofer überlegt, mit Merkel zu marschieren? Wenn man Seehofer wählt - wählt man Merkel. Ein Leserbriefschreiber schrieb, dass wir für die Elektroautos zusätzlich 55 Kohlenkraftwerke bis 2030 brauchen. Die EU schießt den Vogel ab und lässt künftig alle Ukrainer ohne Visum einreisen. Den Türken wird man die gleiche Zusage geben. Wie soll Deutschland die freie Einreise von Ukrainern, Türken, aus England zurückkehrende Polen, Flüchtlinge aus Nahost und Afrika schaffen? Die Hochkonjunktur geht zurück und wir bekommen viel Arbeitslose. Dann fehlt Arbeit, Ausbildung, Wohnungen und wir haben viele Sozialhilfeempfänger mehr. Beim Bundeshaushalt hat man den Etat Flüchtlinge aufgestockt und bei Renten hat man kein Geld. Bei der EU haften wir bei Draghis EZB, und Griechenland. Die Abschiebung klappt nicht, weil die Gesetze fünf Einsprüche erlauben. Es fehlt eine seriöse Rechte Partei, die wieder an die Bürger denkt. Österreich, Frankreich, England und Holland werden der EU ihre Grenzen zeigen oder aussteigen. Wenn sich die EU und Berlin nicht ändert, müssen wir auch über den Austritt dem Deu-Exit nachdenken. 

Rudi Aumiller Germering

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der kluge Silvio Gesell
Alexander Weber: Warnruf zum Abschied; Kommentar 19. Januar
Der kluge Silvio Gesell
Zum Nicht-Verbot der NPD
Mike Schier: Bedeutungslos?; Kommentar, „Dilettantismus“ der Länder; Politik 18. Januar
Zum Nicht-Verbot der NPD
Nun hat Europa die Quittung
Georg Anastasiadis: Putins Europa; Kommentar 14./15. Januar
Nun hat Europa die Quittung

Kommentare