Selbst kochen

Barbara Nazarewska: „Ein Gütesiegel reicht nicht“; Kommentar 27. Januar

TÜV für Kita-Essen? Jetzt sollen durch weitere Vorschriften und Zertifikate an Essenslieferanten von Kitas dicke Kinder verhindert werden. Ja geht´s noch! Durch diesen Irrsinn hören immer mehr kleinere Betriebe auf und es liefen dann nur noch einzelne Größere, die weite Strecken zu fahren haben und das angeblich gesunde Gemüse dafür stundenlang warm gehalten wird. Adé Vitamine und Co., Hauptsache zertifiziert. Bei uns im Ort wird das Essen um 9.30 Uhr schon gebracht. Statt nur auf die Caterer die Schuld für dicke Kinder zu schieben, sollten die Eltern auch aufgeklärt werden, dass ihre Kinder nicht allein von einem Mittagessen dick werden. Da fängst ja schon mit dem schnellen Cerealien-Frühstuck an (Zucker in großen Mengen), geht bei bequemem Parken vor Fernsehen und Computer weiter (am besten mit Chips und Co.) und hört bei zeitsparendem Abendessen (Pizza und andere Fertigprodukte) ohne frisches Gemüse und Obst auf. Denn zum selber Schnibbeln in der teuren neuen Vorzeigeküchen haben viele Eltern keine Lust mehr. Aber zum großen Beschweren am Elternabend schon. Es wird endlich Zeit, dass sich gewisse Eltern wieder auf ihre Verantwortung besinnen und nicht ständig für alles die Schuld bei anderen zu suchen. Übrigens glaube ich als gelernte und praktizierende Hauswirtschafterin schon zu wissen, um was es geht.

Hildegart Fleidl Steinhöring

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konsequente Merkel
Ein Herz und eine Seele?; Politik 22. Mai
Konsequente Merkel

Kommentare