Friedhofsruhe oder Krieg?

Til Huber: Merkel sucht neuen Flüchtlingsdeal; Politik 28. Februar

Wenn man seine Haut retten will, macht schon mal ganz verrückte Sachen. Die Kanzlerin will mit Ägypten einen Deal aushandeln, der etwa so lautet: Al Sisi, Du beruhigst Libyen und ich besuch Dich dafür in Deinem menschenverachtenden System. Wieder hat sie nichts dazugelernt. Despoten sollte man meiden, früher oder später erpressen sie einen. Leider hat auch Linken-Chef Bernd Riexinger keinen anderen Vorschlag parat, als Merkel aufzufordern, die Menschenrechtslage in Ägypten anzusprechen. Er sagt: „Die Ruhe in Ägypten ist eine Friedhofsruhe“. Kann schon sein, aber was wollen Sie, Herr Riexinger: Friedhofsruhe oder Krieg? Dazwischen gibt es nichts. Hätte man bloß Saddam Hussein und Muammar al-Gaddafi in Ruhe gelassen. Die damalige Friedhofsruhe dort war mir schon erheblich lieber als der kriegerisch zerrüttete Trümmerhaufen Irak und Libyen. Und wieder hat sie zu lange nachgedacht, wenn sie glaubt, dass ihr Despoten helfen, sich aus dem selbst verschuldeten Flüchtlingsdesaster herauszuwinden; noch dazu mit Hilfe derer, die Flüchtlinge produzieren. 

Richard Birk Freising

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürokratischer Umgang
Heftige Kritik am Umgang mit Terror-Opfern in Berlin; Politik 14. Dezember
Bürokratischer Umgang
Argumente, nicht Befindlichkeiten
Unterhändler unter Druck; Politik 11. Dezember
Argumente, nicht Befindlichkeiten
Realität in unserem Land
Georg Anastasiadis: Angriff auf uns alle; Kommentar 13. Dezember
Realität in unserem Land
Endlich Klartext
Marcus Mäckler: De Maizière kritisiert Kirchenasyl; Politik 12. Dezember
Endlich Klartext

Kommentare