Alles Teufelszeug

Die Grünen ziehen rote Linien; Politik 19. Juni

Die Grünen, so lese ich, wollen die „Ehe für Schwule und Lesben“. Aber hier sollten sie doch bitte ihre potenziellen Wählerinnen und Wähler genauer informieren („völlige Gleichstellung“ allein genügt nicht!). Sie sollten offen und ungeschminkt die Konsequenzen und Implikationen benennen; denn so lässt sich die „progressive“ Ehe-Ideologie der Grünen beschreiben: „Die gleichgeschlechtlichen Ehepaare haben selbstverständlich das Recht auf eigene Kinder: per Adoption, Samenspende, in Zukunft auch per Leihmutter, die in Deutschland derzeit noch verboten ist. Zwei Mütter oder zwei Väter sind der Entwicklung der Kinder in keiner Weise abträglich. Wer der überholten Auffassung anhängt, dass sie einen Vater und eine Mutter brauchen, gehört zu den Ewiggestrigen und hat die Tendenz unserer Zeit nicht verstanden.“ Ich bezweifle, dass diese seltsame Ideologie bei der Mehrzahl der Wähler ankommt, dass die Grünen damit Stimmen gewinnen können. Gesunder Menschenverstand und richtiges Gefühl für das, was die Natur verlangt, sind in Deutschland noch nicht ausgestorben! 

Wolfgang Illauer Neusäß-Westheim

Was haben denn die Grünen auf ihrem Parteitag geraucht? Mit uns wird es keine Koalition geben, wenn die Punkte unseres Wahlprogramms nicht erfüllt werden. Da brauchen sich die Grünen keine Sorgen machen, denn mit dem Programm werden sie die 5% Hürde nicht schaffen. Alles wird abgeschafft Kohlekraft abgeschafft, Verbrennungsmotoren abgeschafft, Massentierhaltung abgeschafft, weg damit alles Teufelszeug. Vorschläge zu bezahlbaren Alternativen ausser Sonne Wind und Wasser ,nicht vorhanden. Dabei spielt der Wirkungsgrad keine Rolle Wasser gibts immer wobei die Ressourcen weltweit immer weniger werden die Sonne scheint auch das ganze Jahr, und Wind – na ja, wenn man genügend Windräder aufstellt wird’s schon klappen. Wälder wird’s dann zwar keine mehr geben, aber man kann ja die Windräder grün streichen. Ehe für alle, die Kinder bringt ja nach wie vor der Storch, sollen doch die Heteros für Nachwuchs sorgen, fehlt bloß noch der Vorschlag, dass Kinder besteuert werden. Das laute Geplärre der beiden Vorsitzenden, dass sie, die Grünen, die Zukunft sind, lässt mich schaudern. Da kann man nur hoffen, dass im September Vernunft einkehrt und der Verhinderer- und Abschaffungspartei die Grenzen aufgezeigt werden. 

Hans Winkler Schwaig

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Politische Brandbeschleunigung
Mike Schier: Trump zündelt mit, Straßenkämpfe in Charlottesville; Politik 14./15. August
Politische Brandbeschleunigung

Kommentare