Hardliner gegen Frieden

„Jubelstürme im Westjordanland“; Politik 1./2. Dezember

In der UN-Vollversammlung wurde den Palästinensern ein Beobachterstatus eingeräumt. Von den 193 Staaten stimmten 138 dafür. Ein klares Votum! Für Israel und seinen Ministerpräsidenten ist dieses Votum natürlich nicht akzeptabel. Im Gegenteil, man droht mit Vergeltung. Vergeltung für einen demokratischen Vorgang? Müssen jetzt alle 138 Staaten damit rechnen, dass der Mossad bei ihnen Vergeltung übt? Diese Haltung Israels ist für mich nicht verwunderlich, denn seit Jahrzehnten schert man sich nicht um die Weltmeinung. So nach dem Motto, das ich vor einiger Zeit las: „Wir sind nun mal das auserwählte Volk Gottes“. Es ist nicht der Antisemitismus, der angeblich in Deutschland wächst, sondern es ist die Wut über die skrupellose Politik Netanjahus. Dieser Mann will keinen Frieden, der will auf fremdem Territorium bauen und damit neue Fakten schaffen. Amerika und Deutschland unterstützen ihn. In dieser Region wird es mit solchen Hardlinern auf beiden Seiten in 500 Jahren noch keinen Frieden geben.

 Kurt Wolf Penzberg

Kaum hat die UN-Vollversammlung den Palästinensern den Beobachterstatus verliehen und damit den Staat Palästina de facto anerkannt, hat Israel nichts Besseres zu tun als weitere 3000 Wohneinheiten in Ost-Jerusalem und im Westjordanland zu genehmigen. So sieht also Israels-Friedenpolitik aus. Israel jetzt zeigst Du wieder dein wahre Gesicht. Jetzt dürfte wahrscheinlich jeder begriffen haben, wie Scheinheilig und Hetzerisch die Nahostpolitik von Israel ist, denn wer jetzt noch unbeschränkt Sympathie für Israel ergrifft, sollte zu Ihnen ziehen ins „gelobten Land“- Wohnungen sind ja genügend vorhanden. Israel soll angeblich eine Demokratie sein, laut unserem Außenminister Herrn Westerwelle. Nein Danke, da bleibe ich Lieber in Deutschland, denn wenn ein Land seine Nachbarn mit Füßen tritt, bis aufs Blut reizt, täglich schikaniert, und dann noch das Unschuldslamm spielt,das ist für mich keine Demokratie, das ist Heuchlerei pur, selbt für 2 Millionen Euro möchte ich dor t nicht wohnen, ich würde das Geld den Palästinensern überwiesen, eine kleine Entschädigung für das was die Israelis Ihnen angetan haben. Sollte es Israel tatsächlich wieder gelingen einen Palästinenserstaat und Frieden mit den Palästinensern zu verhindern, dann können Sie sie sich bei Amerika und Deutschland bedanken.

Helmut Mischkulnig Hausham

Auch interessant

Kommentare