Knauserige Abgeordnete

Christian Deutschländer: „Abgeordnete rütteln an Seehofers Hamster- Konzept“; Politik 17. Januar

Ist Ihnen noch bekannt, wie knauserig die Abgeordneten in Berlin mit der Erhöhung der Renten umgehen? Wie sie immer wieder neue Formeln erfinden, um unsere Renten kleinzurechnen? Wie verhalten sich Politiker in dem Moment, wenn in der Kasse wieder mehr Geld ist? Ein Beispiel gefällig? In Bayern wurden 700 Millionen Euro mehr Steuer-Einnahmen verbucht, als geplant. Was sollen wir mit dem vielen Geld tun, fragen sich jetzt die bayrischen CSU-Abgeordneten in Wildbad Kreuth? Ihre Forderung: Alles Geld muss in den Fond für die stark steigenden Beamtenpensionen gesteckt werden. Denn nur so können wir unsere Altersversorgung als Beamte abfedern. Der ehemalige Finanzminister Erwin Huber verlangt sogar „Die Zuführung muss eine Normalität werden“. Ja geht‘s noch? Hier passt das Sprichwort: „Aus anderer Leute Leder, ist leicht Riemen schneiden“. Doch diese anderen Leute sind wir, Du und ich. Denn die Beamten zahlen für ihre Altersversorgung nichts ein. Sie bedienen ihren Beamtenfonds aus unseren Steuergeldern. Was glauben Sie, wie lange wird das noch gut gehen?

Peter J. Dörken Wolfersdorf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Neger“ ist kein Schimpfwort
„Neger“ ist kein Schimpfwort
Es gibt keine gemeinsame europäische Asylpolitik
Es gibt keine gemeinsame europäische Asylpolitik
Risikostreuung bei Energieimport
Risikostreuung bei Energieimport
Zur Situation der Gymnasien
Zur Situation der Gymnasien

Kommentare