Chapeau!

Christian Deutschländer: „Auf Basis unserer Werte“ und Georg Anastasiadis: „Über dem Volk“; Kommentare 16./17. Januar

Zunächst: Chapeau, Münchner Merkur! Wenn auf der Kommentarleiste zwei in ihrer Tendenz stark divergierende Kommentare erscheinen, spricht das für Meinungsfreiheit in der Redaktionskonferenz. Demnach erübrigt sich sowohl ein Besuch der Chefredakteurin im Kanzleramt als auch die Bestellung der Broschüre „Formulierungshilfen für die Berichterstattung im Einwanderungsland“. Zum Kommentar „Auf Basis unserer Werte“: Frau Merkel hat kein Umsetzungsdefizit, da sie gar nichts zugeben oder umsetzen will. Eher handelt es sich um ein Persönlichkeitsdefizit, was in der Geschichte der Menschheit vor zwei Jahrtausenden auch als Cäsarenwahn bezeichnet wurde. Bei der Maßnahme des Landshuter Landrats handelte es sich um eine im Oktober 2015 angedrohte Protestaktion, an der anerkannte Syrienflüchtlinge freiwillig teilgenommen haben. Quasi eine Kaffeefahrt, so wie sie fast alltäglich von Gegendemonstranten (Autonome und Antifa) durchgeführt wird. Rechtstaatlichkeit, Wertefundament unter anderem sind in der EU längst zu Worthülsen verkommen. Deutschland hat sich dem Bruch oder der Dehnung von Verträgen (Maastricht, Lissabon, zuletzt Dublin) nie entzogen, im Gegenteil. Euro- und Griechenlandrettung, ESM, EZB-Maßnahmen, EEG und zuletzt Migrations- (vulgo: Flüchtlings-)krise werden von der Kanzlerin im Alleingang oder einer abnickenden Volkskammer beschlossen, sekundiert von der größtenteils abhängigen vierten Gewalt, den Medien und dem Staatsfernsehen. Damit widerspreche ich Herrn Anastasiadis. Das Parlament in seiner jetzigen Zusammensetzung vertritt nicht den Souverän, das Volk.

Dr. Karl-Hermann Behrens Dachau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verantwortung für Regierungsbildung
Ideen zur Regierungsbildung; Leserforum 22. November, Merkel will wieder antreten; Titelseite, Georg Anastasiadis: Ende mit Schrecken; Mike Schier: Keine Panik; …
Verantwortung für Regierungsbildung
Weitere Ideen zur Regierungsbildung
Georg Anastasiadis: Ende mit Schrecken; Mike Schier: Keine Panik; Kommentare, Stefan Sessler und Christian Deutschländer: Katerstimmung am Tag danach; Im Blickpunkt 21. …
Weitere Ideen zur Regierungsbildung
Ideen über die EU
Zwischen Aufbruch und Protest; Politik 27. März
Ideen über die EU
Schwierige Regierungsbildung
Jamaika-Sondierung in der Endphase; Titelseite 20. November, Christian Deutschländer: Das Kalkül des Krawallbruders; Im Blickpunkt 17. November
Schwierige Regierungsbildung

Kommentare