U-Bahn-Ausbau für mehr Bürger

Felix Müller: „Ohne Augenmaß“; Kommentar 15. Juli

Der westliche Stadtbezirk 22 hat in den nächsten 15 Jahren 58,1 Prozent Zuwachs und zählt dann über 67 000 Bürger. Zu diesem Zeitpunkt ist der neue Stadtteil Freiham mit über 20 000 Neubürgern noch gar nicht fertig gebaut. Fakt ist auch, dass Pasing im Vergleich zum Ostbahnhof ein immens wichtiger Umsteigebahnhof ist, der endlich an das U-Bahnnetz angeschlossen werden muss, um die tausenden von Pendler in die Stadt zu bringen. Und Fakt ist auch, dass der vom Kommentator vorgeschlagene Bypass zum Hauptbahnhof während der unzähligen Störungen im S-Bahnbetrieb alleine schon deshalb scheitert, weil der Hauptbahnhof gar nicht so viele Gleise hat, um alle S-Bahnen zu bedienen. Und letztendlich Fakt ist, dass die ganze U-Bahn kaum mehr kostet, wie die Sanierung des Gaststeigs – wohlgemerkt nur die Sanierung eines einzigen Gebäudes. Da ist der neue Konzertsaal noch gar nicht gebaut. Natürlich muss auch innerstädtisch ausgebaut werden; man kann nicht immer nur mehr Bürger und Wirtschaftszweige ansiedeln, sie aber dann im Verkehr ersticken lassen.

Georg Ringmayr München

Auch interessant

Kommentare