Leserbrief

Im richtigen Augenblick zugeschlagen

Verbot mit Vorwarnung;Politik 24. Januar

Wie zu erwarten, wird von den Grünen (Irene Mihalic) und von der Linkspartei (Expertin Martina Renner) heftige Kritik an Innenminister Horst Seehofer geübt. Angeblich kommt das Verbot von „Combat 18“ zu spät. Der denkende Wähler fragt sich nun: Ist das Verbot richtig und sind die Neonazis jetzt weg? Stellen diese Leute jetzt ihre Aktivitäten ein? Entschuldigung für eine lästerhafte Bemerkung: Weil Verbrechen verboten sind, gibt es diese auch nicht mehr? Eine verbotene Organisation dieser Art ist jetzt im Untergrund und nicht mehr so leicht zu kontrollieren. Es ist nur billiges Geschwafel von Mihalic und Renner und zeugt von Unkenntnis der Lage und Unkenntnis der Arbeit der Behörden. Der in jeder Beziehung gut und richtig handelnde Innenminister verfügt über einen Stab von sachkundigen Beamten (Verfassungsschutz unter anderem), die ihn beraten haben. Das sind Experten und nicht die Politiker, von denen nur leere Worthülsen gestreut werden, mit leicht zu erkennenden Absichten. Der Wähler soll zum x-ten Male hinters Licht geführt werden. Das ist sehr billig und durchschaubar. Seehofer und seine Beamten haben im richtigen Augenblick zugeschlagen. Denkbar wäre ja, dass Mihalic und Renner noch nie etwas von Telefonüberwachung und verdeckten Ermittlern gehört haben. Schade, dass solche Blender unsere Steuergelder in so großer Höhe bekommen, aber nicht verdienen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU laviert in Thüringen
Georg Anastasiadis:Historisch in Thüringen; Kommentar,Nach der Thüringen-Wahl; Leserforum 24. Februar,Christian Deutschländer:Die CDU schafft sich ab; Kommentar, …
CDU laviert in Thüringen
Nach der Thüringen-Wahl
Christian Deutschländer:Die CDU schafft sich ab; Kommentar, Thüringen: „Stabilitätspakt“ gegen die AfD; Politik 22./23. Februar
Nach der Thüringen-Wahl
Sprache des Herzens
Dirk Walter:Zefix, Bairisch ist in Gefahr;Kommentar 21. Februar
Sprache des Herzens
Keine Hektik
Christian Deutschländer:Söder ermahnt CDU:Lähmt das Land nicht;Politik 20. Februar
Keine Hektik

Kommentare