Sündteure Mieten

„8,50 Euro mit wie vielen Ausnahmen?“; Politik 27. Dezember

Ich finde die Verhaltensweise von Herrn Ministerpräsident Seehofer unwürdig, den bereits festgeschriebenen Mindestlohn von 8,50 Euro zu Lasten der zum Arbeiten Gezwungenen und arbeitswilligen Rentner wieder aufzuweichen. Dieser Mann hat keine Ahnung, wie schwer es für Tausende von Rentnern, die Miete im Ballungsraum München, dazu gehört der ganze S-Bahnbereich, bezahlen müssen ist, über die Monatsrunden zu kommen. Man geht ja doch als Rentner im teuren Umland von München nur deshalb einen Job nach, um neben den sündteuren Mieten auch noch wenigstens einigermaßen am Lebensalltag teilnehmen zu können. Herr Seehofer sollte vielmehr darüber nachdenken, ob seine Staatsregierung auch den Rentnern eine monatliche Ballungsraumzulage als Ausgleich der weit überzogenen Wohnungsmieten gewährt, wie seinen Beamten und Pensionisten.

Hans Demel Dachau

Auch interessant

Kommentare