Den Koran lesen

„Radikale Salafisten bedrohen Kritiker und Journalisten“; Politik 13. April

Lies den Koran und informiere dich selbst! Die in den Medien als extreme Ausnahmen bezeichneten Salafisten scheinen keine zusätzlichen Propagandamittel außer dem Koran selbst zu brauchen. Dies sollte eigentlich zu denken geben, wenn man weiß, dass in jedem Koran das Gleiche steht und er nicht frei gedeutet werden darf. Ich bringe jetzt keine der zahllosen Zitate, die Ermordung und Missionarisierung aller Ungläubigen als die heilige Pflicht aller Moslems benennen, sondern fordere jeden Freund der Demokratie und Menschenrechte dazu auf: Nutze die Gelegenheit, nimm so ein Buch mit und bilde dir selbst eine Meinung.

Dipl.-Psych. Philip Luks

Berlin

Auch interessant

Kommentare