Schwächelnde SPD

Die SPD steuert in die Falle; Politik 15. Dezember Maximilian Heim: „Die SPD hat eine starke Position“, Interview mit Stefan Wurster; Politik 13. Dezember

Die SPD betreibt doch Wirklichkeitsverweigerung, wenn sie die Wahlniederlagen nur auf die GroKo schiebt. Es ist nämlich bereits die vierte Niederlage infolge, wo die SPD eine Bundestagswahl verliert. Das Problem der SPD ist doch, dass sie sich von ihren Wählern dermaßen weit entfernt hat, und es gar nicht merkt. 1/3 der jetzt noch arbeitenden Bevölkerung wird in Altersarmut leben! Und nachdem sie ihr gesamtes Vermögen, das sie sich erarbeitet oder geerbt haben, aufgebraucht haben stehen sie auf einer Stufe mit Mitbewohnern (vorsichtig ausgedrückt), die noch nie Steuern gezahlt haben. Meine Prognose, die SPD wird noch viele Niederlagen erleben, GroKo hin oder her, linke SPD-Wähler werden „Die Linke“ wählen, rechtere die AfD, dass zeigt auch die Wählerwanderung. 

Georg Niedermeier Haimhausen

Ich kann nur noch meinen Kopf schütteln über so eine konfuse Koalition mit der Bäh-Nahles und Schulzes „Vereinigte Staaten von Europa“. Thema verfehlt, setzen! Geht es nicht um Wichtigeres? Entweder eine Mitarbeit als Vollmitregierer oder ab in die Opposition. Eine kooperative Beteiligung und dann bitte auch noch mit Ministerposten, was soll das? So eine konfuse Option wie die „KoKo“ gab es noch nie. Warum nicht eine Minderheitsregierung? CDU/CSU/FDP waren sich doch bei den Verhandlungen über eine Ampelkoalition ziemlich nahe. Die fehlenden 24 Ja-Stimmen von 354 Oppositions-Abgeordneten sollte doch kein Problem sein. Warum sollte es also schiefgehen? Und wenn doch, zu einem späteren Zeitpunkt wären dann Neuwahlen auf jeden Fall sinnvoller. 

Karin Hörnig Kirchheim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GroKo war schon vor 37 Jahren ein Thema
Sebastian Dorn: Im Eilschritt Richtung GroKo; Politik 8. Januar, Schulz wirbt in Bayern für GroKo; Titelseite 17. Januar
GroKo war schon vor 37 Jahren ein Thema
Söder nicht unumstritten
Georg Anastasiadis: Söders Plan für Bayern; Kommentar, Christian Deutschländer: Kümmern und Kämpfen; Politik 19. Januar
Söder nicht unumstritten
Die Freude war kurz
Der Durchbruch – das will die Koalition erreichen; Politik 13./14. Januar
Die Freude war kurz
Finger weg von der GroKo?
Mike Schier: Schulz auf schwieriger Mission; Politik, Debatte um angestrebte dritte GroKo; Leserforum 15. Januar
Finger weg von der GroKo?

Kommentare