In den Rachen geworfen

Brüssel will Ankara die EU-Perspektive nicht nehmen; Politik 19. August

Die EU will Erdogan für 2016 630 Millionen Euro und bis 2020 weitere 2,6 Milliarden Euro als EU-Heranführungshilfe in den Rachen werfen. Ja, geht’s denn noch? Das sind doch überwiegend Steuergelder aus Deutschland. Reicht es nicht, dass dieser Erdogan mithilfe seiner Millionen Türken hierzulande mit unserer Kanzlerin nach belieben umspringen kann? Oder sollen diese Zahlungen damit begründet werden, dass in der Türkei Kindersex bzw. die Todesstrafe zu verhindern sei? 

Max Wagner Lenggries

Auch interessant

Kommentare