Striktes Waffenrecht

Grüne für strengeres Waffenrecht; Politik 4. August

Man sollte sich immer vor Augen halten, dass wir eines der strengsten Waffengesetze in der Welt bereits haben und Verbrecher sich sowieso nicht an Gesetze halten, sonst wären sie keine Verbrecher/Terroristen. Ein weiteres Mal würde man Sportschützen und Jäger unter Generalverdacht stellen und diskriminieren. Gerade die Grünen plädieren doch immer gegen Vorverurteilungen, machen aber bei legalen Waffenbesitzern eine großzügige Ausnahme. Denkt man jetzt auch daran, Äxte zu verbieten? Ach ja, Küchenmesser – die gehören auch verboten! Man sollte sich eher darüber Gedanken machen, ob es nicht mehr legalen Waffenbesitzern erlaubt sein sollte, ihre Waffen auch führen (tragen) zu dürfen, um eben sofort gegen Attentäter einschreiten zu können. Warum erlaubt man dies Berufssoldaten, Jägern oder Sportschützen, die regelmäßig am Schießen teilnehmen und als zuverlässig gelten (ansonsten werden ihnen die legalen Waffen abgenommen) nicht? Das Argument, wir wollen keine amerikanischen Verhältnisse, zieht nicht, denn wir haben ein striktes Waffenrecht, was eben nicht jedem erlaubt, eine Schusswaffe zu kaufen und gegen illegale Waffen hilft das strengste Gesetz der Welt nicht. 

Michael Haas Penzberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nun hat Europa die Quittung
Georg Anastasiadis: Putins Europa; Kommentar 14./15. Januar
Nun hat Europa die Quittung

Kommentare