Geben und nehmen

Friedemann Diederichs: Amerikas gekaufte Politik; Kommentar 18. April

Der Kommentar von Herrn Friedemann Diederichs sollte, so wie er ist, nicht ohne Widerworte bleiben. George Clooney soll sich danach von seiner von ihm organisierten Geld-Orgie distanziert haben. Ist ihm überzeugend gelungen: Er hat die Orgie dennoch in seiner Privat-Villa in L.A. abgehalten. Distanzierung sieht anders aus. Der Kommentator unterstellt, dass Hillary Clinton als Vertreterin des großen Geldes das obszöne Geld nur genommen habe, um den Spendern dafür später etwas zu geben. Der Vorwurf, korrupt zu sein, steht zwischen den Zeilen. Ein neutralerer Beobachter des Wahlkampfes könnte auch zu einem weniger feindseligen Schluss kommen. Nämlich, dass das von den Reichen eingesammelte Geld dazu dient den nicht so reichen im Wahlkampf nachhaltiger nahe bringen zu können, dass der Kommunismus eines Bernie Sanders und die Menschenverachtung des wahren Kapitalisten Donald Trump oder eines Rechtsaußen des Schlages Ted Cruz keine gute Option für ein Amerika des sozialen Zusammenhalts wären. Prosperität eines Landes hängt nun mal nicht davon ab, dass man nur bestimmten, sondern allen Schichten der Gesellschaft eine glaubhafte Perspektive bietet. Trump und Cruz sagen sie würden die von Obama durchgesetzte Krankenreform zurücknehmen. Und das soll der Unterschicht helfen? Und das ist nur ein Beispiel der unsäglichen Ankündigungen von Hillary Clintons Mitbewerbern um das Weiße Haus.

Hans Joachim Ehrhart Fischbachau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Schenkelklopfer
Kretschmann, Spahn, Seehofer als Jamaika- Erkunder; Politik 11. Oktober
Ein Schenkelklopfer
Sinn und Unsinn des Arbeitsverbots für Flüchtlinge
Katrin Woitsch: Das Arbeitsverbot muss weg; Kommentar 7./8. Oktober
Sinn und Unsinn des Arbeitsverbots für Flüchtlinge
Beginn der Konfrontation
Friedemann Diederichs: Iran-Abkommen: Trump gibt keine Ruhe; Politik 7/8. Oktober
Beginn der Konfrontation
Richtwert statt Obergrenze
Georg Anastasiadis: Zurück zur Vernunft; Kommentar 10. Oktober
Richtwert statt Obergrenze

Kommentare