Neue Liberalität

Grüne kritisieren Kretschmanns Ehe-Aussagen; Politik 7. Oktober

Gleichberechtigung, Pazifismus, Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind wichtige Themen. Allerdings werden sie von manchen Politiker/innen der Grünen oftmals arrogant, moralinsauer und besserwisserisch vorgetragen, sodass sie dem Volk gehörig auf die Nerven gehen und so die Wichtigkeit des Inhalts bei diesem wegen des Ärgers über die Verpackung häufig nicht ankommt. Hierauf hat Herr Kretschmann seine Partei zu Recht hingewiesen. Doch hierüber wird nicht diskutiert. Vielmehr stürzen sich alle auf Kretschmanns Äußerung, die klassische Ehe bleibe für viele Menschen das bevorzugte Lebensmodell und das sei auch gut so. Übersehen wird bei diesem Getöse, dass Kretschmann auch schrieb, die Grünen würden die errungenen Freiheiten ohne Wenn und Aber verteidigen. Das gelte ausnahmslos, egal also, ob es um die neue Liberalität bei individuellen Lebensentwürfen, um Gleichberechtigung oder die Akzeptanz von Vielfalt gehe. Die Grünen sollten sich lieber mit Kretschmanns Kritik ihrer Kommunikationskultur beschäftigen, anstatt sich an unglücklich formulierten Sätzen aufzugeilen. Wir leben in seltsamen Zeiten, in denen ein FDP-Mitglied einen Grünen-Politiker verteidigen muss. 

Michael Pfeiffer Neuhausen auf den Fildern

Wo bleibt die sonst so verlässliche Empörung der bayrischen SPD, von den bayrischen Grünen ganz zu schweigen? Mit dieser Haltung könnte Herr Kretschmann in München vermutlich nicht mal Gesundheitsreferent werden. Die im Beitrag zitierten Reaktionen von Herrn Beck und der grünen Jugend spiegeln offensichtlich die wirkliche Haltung der Grünen und auch einiger anderer linker Gruppen wider. Wie in einer guten, treffenden Karikatur erkennt man ohne Worte sofort des Pudels wahren Kern. Chapeau, Herr Kretschmann, für Ihren Mut, Selbstverständliches offen zu benennen! 

Peter Schröder Siegertsbrunn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine neue Generation von Politikern
Mike Schier: Befristete Verträge; Georg Anastasiadis: Großes Drama; Kommentar 23. und 22. Januar
Eine neue Generation von Politikern
GroKo war schon vor 37 Jahren ein Thema
Sebastian Dorn: Im Eilschritt Richtung GroKo; Politik 8. Januar, Schulz wirbt in Bayern für GroKo; Titelseite 17. Januar
GroKo war schon vor 37 Jahren ein Thema
Söder nicht unumstritten
Georg Anastasiadis: Söders Plan für Bayern; Kommentar, Christian Deutschländer: Kümmern und Kämpfen; Politik 19. Januar
Söder nicht unumstritten

Kommentare