Wo bleibt der Schutz der Opfer?

Wo bleibt der Schutz der Opfer?

Abschiebungnach Afghanistan;Politik 14. September

In dem oben genannten Artikel empört mich der letzte Satz der Diakonie Deutschland: „Außerdem hätten auch Täter Anspruch auf Schutz.“

Diese acht Straftäter und bisher in Haft Untergebrachten sind nach Deutschland gekommen, um Aufnahme und Schutz zu erbitten. Das wurde von Deutschland gewährt. Gedankt wurde es nicht, da ja alle straffällig geworden sind. Kindesmissbrauch, Vergewaltigung, räuberischer Diebstahl und Körperverletzung. Welchen Schutz hatten und haben die Opfer? Wer entschädigt, tröstet, bemitleidet diese, die wahrscheinlich ihr ganzes Leben traumatisiert sind? Und welcher Hohn für die Opfer und deren Familien, wenn bedauert wird, dass Intensivtäter des Landes verwiesen werden. Kein Wort dazu. Und wer garantiert, dass wenn diese Straffälligen in Deutschland aus der Haft kommen, nicht wieder schreckliche Dinge passieren? Kein Wort hierzu von der Diakonie Deutschland. Da kann man nur hoffen, dass sich die Diakonie Deutschland auch so wortreich für die Opfer einsetzt.

Eva Wimmer
Hallbergmoos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trinkwasserschutz bringt gravierende Wertverluste
Peter T. Schmidt:Es geht ums Geld;Kommentar 3. August
Trinkwasserschutz bringt gravierende Wertverluste

Kommentare