Worauf es ankommt

Georg Anastasiadis: „Kaltgestellt“; Kommentar 4. Januar

Bis zu einem gewissen Punkt kann man nachvollziehen, warum Herr Georg Anastasiadis sich enttäuscht äußert über die Berufung des Belgiers Peter Praet zum Chefvolkswirt der EZB und die „Kaltstellung“ des deutschen Kandidaten Jörg Asmussen. Doch, worauf kommt es letztlich an: auf die Staatsangehörigkeit oder auf die Kompetenz? Dass Peter Praet mindestens genauso kompetent ist wie J. Asmussen, steht außer Frage, wird aber von Herrn Anastasiadis mit keiner Silbe erwähnt. Dabei Belgien auch noch zu den „schlimmsten Schuldensündern“ zu zählen, ist nicht fair. Will man sich ein Bild machen von den Staatsschulden der Europäer im Allgemeinen und den Deutschen im Besonderen, genügt es den interessanten Beitrag „In der Schuldenfalle“ in „Der Spiegel“ Nr. 1 / 2. Januar 2012, S. 62 - 68 zu lesen.

P. Joseph Posch Berg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gasstreit mit Russland
Gasstreit mit Russland

Kommentare