Schon etwas grotesk

Hanna Raif: In Trümmern; Sport 20. April

Nach eingehender Nachbetrachtung des Spiels in Madrid kann ich feststellen, dass alle größeren Fehlentscheidungen des von roter Seite so arg attackierten Schiris während der regulären Spielzeit zugunsten des FCB waren. 47. Minute: zwingend Gelb-Rot für Vidal, 53. Minute Elfmeter, den man nicht zwingend geben musste, 77. Minute Abseitstor zum 1:2. Wenn man sich erinnert, wie sie im Hinspiel in der 2. Halbzeit von Real in Unterzahl hergespielt wurden (16:2 Torschüsse für Real), obwohl sich Martínez erst in der 61. Minute aus dem Spiel genommen hatte, kann man fest davon ausgehen, dass sie ohne Schirihilfe gar nicht in die Verlängerung gekommen wären. Vidal hätte sich eigentlich beim Schiri bedanken müssen, dass er ihn 40 Minuten länger spielen ließ. Somit sind eigentlich sämtliche Diskussionen um Abseitstore von Real in der Verlängerung irrelevant. Außerdem ist es schon etwas grotesk, wenn den Videobeweis ausgerechnet jemand einfordert, der in der Vergangenheit mehrfach davon profitiert hat, dass es diesen nicht gab. Aber es ist halt wie immer: mit Anstand verlieren geht gar nicht. Wenn sich eine Mannschaft im Wettbewerb vom Schicksal benachteiligt fühlen kann, dann ist es wohl ausschließlich Borussia Dortmund.

 Horst Kössinger Starnberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch Zivilisten?
Daten und Fakten zum Ironman Hawaii; Sport 14./15. Oktober
Auch Zivilisten?

Kommentare