Polizeikontrolle eskaliert: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten

Polizeikontrolle eskaliert: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten

Sich in Ruhe entwickeln

Andreas Werner: Wunder- kind im Haifischbecken; Sport 12. Juni

Kann es der FC Bayern jemanden recht machen? Wenn der BvB junge Spieler holt, wird gejubelt und dem FCB vorgeworfen den Umbruch zu verschlafen. Holt der FCB dann junge Spieler (Niklas Süle und jetzt Serge Gnabry), dann wird wie im Fall Gnabry gleich hinterfragt, ob Gnabry den FCB schon im Kreuz hat. Möglicherweise ist Serge Gnabry noch nicht im vollen Umfang in der Lage alle Anforderungen eines auf höchstem Niveau spielenden Profis für den FCB zu sein. Ich sehe ihn in der kommenden Saison (noch) nicht als generellen Startspieler, jedoch im Wechsel mit Ribery, kann er sich an das Niveau gewöhnen um in der Nachriberyära den Platz dann hauptsächlich und gut zu erfüllen. In der Vergangenheit haben viele (später) erfolgreichen Spieler im 1. Jahr beim FCB Probleme gehabt und sind erst ab dem zweiten Jahr oder nach einem Umweg richtig durchgestartet. Søren Lerbys erste Saison war nicht so berauschend, Lothar Matthäus war auch erst nach seiner Rückkehr von Inter Mailand der unumstrittene Anführer, obwohl er in seiner ersten Zeit beim FCB nach seiner ersten sehr gebremsten Saison, die anderen 3 Saison gut gespielt hat. Auch der Führungsspieler (heutzutage Leader genannt) Stefan Effenberg war erst bei seinem zweiten FCB Engagement den FCB Ansprüchen gewachsen. Beim FCB haben die Spieler leider keine Zeit, sich in Ruhe zu entwickeln, das ist dem Druck und den hohen Anforderungen (Ansprüchen) geschuldet, aber wenn Gnabry langsam herangeführt wird, kann es durchaus ein perspektivisch gesehen guter Transfer werden, zumal die Ablösesumme recht überschaubar ist. 

Joachim Bambach Dachau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechzig kann Regionalliga
Uli Kellner: Reisinger schärft sein Profil; Sport 20. Juni
Sechzig kann Regionalliga

Kommentare