Schutz älterer Arbeitnehmer

Frühverrentung von Hartz-IV-Empfängern; Titelseite 17. Mai

Statt die Frühverrentung von Hartz-IV-Empfängern zu priorisieren, sollten andere Dinge im Fokus stehen: Hohe Hürden setzen, so dass Unternehmen ältere Arbeitnehmer nicht mehr kostenstellenverträglich entsorgen, die dann auf dem Arbeitsmarkt keine Chancen mehr haben und so nach teilweise 35 bis 40 Berufsjahren letztendlich bei Hartz-IV landen. Vorher müssen natürlich die Rücklagen aufgebraucht werden. Was ist zu tun? Zum Beispiel: Wiedereinführung der erschwerten Kündigungsbedingungen für Unternehmen bei Mitarbeitern ab Mitte 50, verbesserte Förderung der Einstellung älterer Arbeitnehmer – das heißt aber nicht nur die Möglichkeit zu mehrjähriger Befristung ohne Sachgrund – Optimierung der Qualifizierungsmaßnahmen, die nicht nur dazu dienen dürfen, die Statistik zu schönen etc. Alles andere ist nur ein Rumwerkeln an den Auswirkungen einer verfehlten Sozial- und Arbeitsmarktpolitik.

Gabriele Weber Kirchseeon

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz, der Nichtmerkel
Schulz unter Beschuss; Titelseite 18./19. Februar
Schulz, der Nichtmerkel
Energiearmut
Stromkunden zahlen 35 Milliarden Steuern; Titelseite, Til Huber: Der Preis der Energiewende; Kommentar 17. Februar
Energiearmut
Selbst Miniwende mit 50 % erneuerbaren ist undenkbar
Stromkunden zahlen 35 Milliarden Steuern; Titelseite, Til Huber: Der Preis der Energiewende; Kommentar 17. Februar
Selbst Miniwende mit 50 % erneuerbaren ist undenkbar
Lichtblick für die gebeutelte griechische Bevölkerung
Union ringt um Hilfen für Athen; Titelseite, Georg Anastasiadis: Gefährlicher Blankoscheck; Kommentar, Til Huber und Christian Deutschländer: Söder fordert ein Pfand von …
Lichtblick für die gebeutelte griechische Bevölkerung

Kommentare