Asylkompromiss ist Augenwischerei

Tausende Familien warten; Titelseite 12. OktoberSeehofer sondiert ohne Söder; Titelseite, Christian Deutschländer: Mühsam ausbalanciert; Kommentar 12. Oktober

Ouo vadis, Deutschland? Das derzeit ablaufende Schmierentheater verheißt nichts Gutes. Die handelnden Personen haben offensichtlich den Bezug zur Realität vollkommen verloren. Ihre Denke wird vom Ideologie-Virus bestimmt. CDU und CSU haben sich notgedrungen einander angenähert. Die FDP zeigt sich möglicherweise verhandlungsbereit. Mit den Grünen geht zurzeit gar nichts. Sie beharren nach wie vor auf unbegrenztem Zuzug von Flüchtlingen. Einschließlich Familiennachzug. Dabei ignorieren die Grünen die Bedeutung des Begriffs Asyl. Asyl heißt: Schutz gewähren, solange die Gefahr besteht. Nicht mehr und nicht weniger. Integration heißt es nicht. Laut Medien bestand der Flüchtlingsstrom vor zwei Jahren zu 70 % aus jungen Männern zwischen 17 und 34 Jahren. Sie haben also ihre Angehörigen, Frauen, Kinder, Eltern schutzlos im Kriegsgebiet zurückgelassen. Oder war da gar kein Krieg? Dann sind sie nicht asylberechtigt. Wer abgelehnt wird darf ja klagen. Zigtausende haben davon schon Gebrauch gemacht. Die Kosten tragen deutsche Steuerzahler. Auch die je 4000 Euro pro Monat für unbegleitete Jugendliche. Und was ist mit der Armut im eigenen Lande? Ach so, die 709 Abgeordneten müssen ja auch noch bezahlt werden. Einschließlich Pensionen. Wenn unsere etablierten Politiker so weitermachen, wird die AfD sie nach der nächsten Wahl auf den Regierungsbänken ablösen. Also: Aufwachen und an das eigene Volk denken! 

Karl-Heinrich Kuhlmann Fürstenfeldbruck

Als der Herr Seehofer in der Wahlnacht, nach einer krachenden Wahlniederlage, sagte, er habe verstanden, war Schlimmes zu befürchten. In der deutschen Politik kann man davon ausgehen, daß die Politiker immer das Gegenteil von dem machen, was sie vorgeben, tun zu wollen. Herr Seehofer will die Wähler, die zur AFD gewandert sind, dadurch zurückholen, indem er weiter nach links zu den Grünen rückt. Nach deren Auffassung wird die Integration der Migranten dadurch verbessert, indem man die Zahl der Integrationsunwilligen in Deutschland durch „Familiennachzug“ um weitere Menschen, die weder Integrationsfähig noch -willig sind, um den Faktor bis 8 vergrößert. Der Terrorismus wird nach Aufassung der Linken und den mit ihnen verwandten Grünen dadurch bekämpft, indem man die deutschen Geheimdienste abschafft und die Arbeit der Polizei durch überbordende Kontrolle und Bürokratie unmöglich macht. Die Altersarmut wird im Rahmen der sozialen Gerechtigkeit dadurch bekämpft, indem man lebenslang arbeitenden Rentnern ca. 1100,--€ und Migranten ohne Gegenleistung bis über 5000,--€ zukommen läßt. Diese beispielhafte Aufzählung läßt sich beliebig fortsetzen. Die Illusion der Parteien, man müsse nur kräftig auf die AFD schimpfen, um von eignen Versagen abzulenken, wird bald einer harten politischen und wirtschaftlichen Realität weichen, Schlagartig wird sich dann die Anzahl der Parteifreunde erhöhen, die eine Frau Merkel oder einen Herrn Seehofer nie gekannt haben. Es wird in gar nicht langer Zukunft das Motto gelten: Wer soll das noch einmal gewesen sein? Kenn ich nicht. 

Klaus Goeritz Feldkirchen

Auch interessant

Kommentare