Abendmahl, Gemälde in Ronda/Spanien

Schuld sind die Betonköpfe in den eigenen Reihen

Christian Deutschländer: Startbahn: Seehofer macht Tempo; Titelseite 30./31. Dezember/1. Januar

Aufwärtstrend? Ja, schon, wenn ich nur kurzsichtig die letzten paar Monate raus picke, die ganze Kurve seit 2008 aber komplett ausblende. Die Kurve geht quasi seit 2008 stetig nach unten! Ach ja! Herr Reiter macht ja NUR WAS, wenn die Zahlen nach oben gehen. Also, schaut die CSU nur die letzten 2 oder 3 Monate an, und blendet den Rest aus. Klima, Anwohner, Münchner, Ultrafeinstaub, Bedarf, Nachhaltigkeit, usw. werden einfach ausgeblendet. Hauptsache aufwärts. Da drängt sich mir eine Parallele zur Gerichtsverhandlung am Verwaltungsgericht auf. Da haben den Richter die aktuellen, realen Zahlen der Flugbewegungen auch nicht interessiert. Ich vermute, irgendwie gibt es da eine direkte, tiefe Verbindung zwischen der Kurve der Flugbewegungen und der eigenen Glückseligkeit der CSU. Sie sieht darin so eine Art Politbarometer, und es muss einfach wieder nach oben gehen. Wenn ja, dann ist dies aber eine schlechte Wahl, den die Flugbewegung sind seit Jahren auf Talfahrt, und werden auch nie wieder so hoch werden wie früher. Jetzt ist die Zeit, dass sich die CSU von dieser unseligen und völlig unnötigen 3. Startbahn abkoppelt, und sie wie einen leeren Schubbehälter abstößt. Oder - sie wird mit diesen Blindgänger in die unendlichen Weiten der Bedeutungslosigkeit gerissen. Denn an dem jetzigen Dilemma der CSU sind nicht irgendwelche anderen Parteien oder Krisen schuld. Sondern die Betonköpfe in den eigenen Reihen, die sich den geänderten Umständen nicht anpassen wollen oder können. „Warum die Frösche fragen!“ Wer Klimawandel, Fluglinienpleiten, Fördergelder, um Fluglinien hierher zu locken, die dann gleich wieder verschwinden, eine Flughafenregion am Limit der Belastungen… nicht sehen will, hat die Tatsachen verpennt. Wer solche Parteigenossen hat, braucht keine Feinde. Mittlerweile haben wir hier in Freising, neben Lärmmessgeräten auch Messgeräte für Ultrafeinstaub. Und viele Gemeinden, rund um den Flughafen möchten ebenfalls solch ein Gerät, um selber die Belastung vor Ort zu messen. Die Flughafen misst zwar auch, aber kann man dem Verursacher trauen, wenn er sich selber kontrolliert? Eher nicht. Was uns jetzt noch fehlt, ist ein „Lügenmessgerät“, um schwarz auf weiß zu zeigen, mit welchen Mitteln die 3. Startbahn legitimiert werden soll. 

Franz Streitberger Freising

Auch interessant

Kommentare