Großspender Großbanken

„Banken als größte Spender"; Titelseite 28. Januar

„Endlich offenbart eine Zeitungsnachricht einen einleuchtenden Grund dafür, warum man die maroden Groß-Privatbanken nicht final pleitegehen lassen kann: sie sind unersetzlich als Großspender für die Parteien! Und vielleicht liefern die zu Tage getretenen und noch weiter zu Tage tretenden fatalen Umstände der Wirtschaftskrise auch eine Erklärung dafür, warum man beispielsweise die verantwortungslosen Derivatgeschäfte der Banken unbesteuert lassen musste, obwohl andere Glückswetten wie bei Lotto, Toto oder auf Casinoebene massiv besteuert, andererseits Privatwetten des gemeinen Volks sogar verboten sind. Schade, schade. Welch sagenhafter Geldsegen hätte sich in die klammen Staatskassen ergossen – angesichts der vielen verzockten Bankmilliarden!"

Fritz Dogler

München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polarisierende Politiker
Polarisierende Politiker

Kommentare