Keine glückliche Hand

Neue Pflichten für Drohnen-Besitzer; Titelseite 19. Januar

Herr Dobrindt scheint nichts wirklich auf die Reihe zu bekommen – weder die Maut, noch eine vernünftige Regelung für den Modellflug. Der Gesetzentwurf zum Thema Drohnen (eigentlich sind das ja Multikopter) bringt im Bereich Sicherheit nicht wirklich etwas – denn wer sich jetzt nicht an geltende Gesetze gehalten hat, der wird das auch zukünftig nicht machen! Ausbaden wird das der normale Modellflieger, der achtet aber heute schon darauf, niemanden zu gefährden oder zu belästigen! Unverbesserliche Idioten gab und gibt es zu allen Zeiten – daran ändert auch dieser Gesetzesentwurf nichts, er macht es nur dem braven Modellbauer fast unmöglich, sein Hobby auszuüben. Real aber soll hier wieder nur erreicht werden, dass zukünftig die Großunternehmen (wie Amazon) den per Ministervorgabe frei gewordenen Luftraum über 100 Meter zu kommerziellen Zwecken nutzen können. Dafür macht man dann aber eine andere Sparte (auch der Modellflug schafft Arbeitsplätze) kaputt – wie gesagt, Herr Dobrindt scheint nicht wirklich eine glückliche Hand bei seinen Projekten zu haben. Und – letzter Stand – nun zieht Frau von der Leyen auch noch an diesem Strang, um selbst den jetzt schon faulen Kompromiss vollständig zu vernichten. Wir haben schon tolle Minister, die mit ihren Gesetzesentwürfen eines eindeutig zeigen, dass sie nicht immer mit Fachwissen ausgestattet sind, aber trotzdem Entscheidungen treffen. 

Anton Langwieser Warngau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es wird Zeit, diese Politik zu überdenken
Merkel rügt Schröders Wechsel; Titelseite 22. August
Es wird Zeit, diese Politik zu überdenken
Nicht signifikant
Dramatischer Klima-Report aus USA; Titelseite 12./13. August
Nicht signifikant

Kommentare