Über 1,5 Millionen DM allein in Rentenkasse einbezahlt

„Garantie verhindert Renten-Minus“; Titelseite, Steffen Habit: „Und die Kosten?“; Kommentar 15. Januar

„Es muss ständig daran erinnert werden, dass alle Regierungen seit Jahrzehnten die Überschüsse aus den Sozialversicherungen umgehend zur Sanierung der Haushaltsdefizite zweckentfremdet hatten, ohne jemals eine Rückzahlung geleistet zu haben. Also haben alle Regierungen bisher den Beitragszahlern ihre Beiträge gestohlen! Wie schnell hatte die Regierung vor ein paar Jahren den erwirtschafteten Überschuss aus der Krankenversicherung verplant, aber nicht zugunsten der Beitragszahler. Anfang der 1970er Jahre beschloss die damalige Bundesregierung, dass die Rentenversicherung nur mehr einen Überschuss erwirtschaften durfte, welche alle Renten-Ansprüche ohne Bundeszuschuss von zwei Jahren abdeckt. Auch die sogenannte Riester-Rente ist eine Mogelpackung. Diese wird später mit der normalen Rente verrechnet, damit erhalten gerade die unteren Einkommensgruppen weniger Rente, als wenn sie die Riester-Rente nicht abgeschlossen hätten. Alle Welt beneidete uns einmal um unsere Solidargemeinschaften der Sozialversicherungen, welche in den letzten Jahren durch eine Regierung zunichtegemacht wurde. Hätte ich alle meine Beiträge zu den Sozialversicherungen seit meinem Eintritt ins Berufsleben 1955 sicher vor jeglichen Zugriffen anlegen können, so könnte ich heute nach 45 Jahren aktiver Beitragszahlung sehr gut davon leben, müsste nicht der jetzigen Generation auf der Tasche liegen und wäre bei den Ärzten ein Privatpatient. Nur als Beispiel: In meinen 45 Berufsjahren habe ich über 1,5 Millionen DM allein in die Rentenkasse einbezahlt.“

 Ferdinand Vogel Miesbach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moria ist kein allein deutsches Problem
Moria ist kein allein deutsches Problem

Kommentare