Leserbrief

Unverständlich

Dirk Walter: Flughafen: 3600 Flüge in den Osterferien; Titelseite 19. März

3600 Flüge in den Osterferien zu 100 Zielen. Wie kann das sein in einer Zeit, in der die Infektionszahlen wieder zunehmen? Erst gestern bekam ich eine Absage von einer DAV-Hütte bei Füssen. Seit Monaten hab ich mich auf diesen Kurzurlaub von drei Nächten in einem meiner Lieblingsgebiete der Alpen gefreut. Ein Anruf beim Landratsamt zeigt: Meine Idee eines Wohnungstauschs mit jemandem in Füssen, der nicht verwandt ist, ist verboten. Alle touristischen Fahrten (Ferien außer Haus) sind verboten. Gleichzeitig sind Flüge in die Ferien erlaubt? Und Eigentümer von Ferienwohnungen innerhalb Deutschlands dürfen diese regelmäßig besuchen? Da frägt man sich schon: Haben wohlhabendere und weniger klimabewusste Menschen weniger Viren als andere? Viele Menschen sind bankrott, weil ihnen die Kundschaft fehlt, aber hunderte von Menschen dürfen stundenlang in einem Flieger sitzen? Corona-Maßnahmen sind wichtig; aber sie sollten konsequent, gerecht und verständlich sein.

Dr. Maiken Winter

ÖDP-Kreisrätin, Raisting

Auch interessant

Kommentare