Das ist so armselig

Menschen aus aller Welt; Weltspiegel 5./6./7. Januar

Wieder mal zeigt die braune Brut der AFD mit einem seiner Bundestagsabgeordneten, Jens Maier, sein wahres und heuchlerisches Gesicht. Dabei mutet die scheinheilige Verärgerung des Partei-„Führers“ Gauland („Das ist nicht mein Stil“) mehr als lächerlich an. War er es doch, der mit seinem unerträglichen Kriegs-Geheul in gewohnter Nazi-Manier unter Beifall seiner Parteikollegen Frau Merkel öffentlich angegriffen hat: Wir werden sie jagen! Sein Gedächtnis reicht aber offensichtlich nicht mehr soweit zurück. Ein Herr Jens Maier jedoch hat nicht so viel Verantwortungsgefühl und schiebt feige die rassistischen Äußerungen gegenüber Herrn Noah Becker (der Tweet war leider eine bedauerliche Panne!) einem seiner Mitarbeiter in die Schuhe, „den er sich bereits zur Brust genommen hat“. Das ist so armselig, man kann nicht mal darüber lachen.

Ein besseres Geschenk, als dass wir diesen Bundestagsabgeordneten aus unseren Steuergeldern eine lebenslange Rente mit garantiert regelmäßig satten Diätenerhöhungen zahlen, können Wähler doch gar nicht machen,

Bravo! Ein Schlag ins Gesicht für jeden Normalbürger, der sein ganzes Leben lang schwer und hart gearbeitet hat und nach Erreichen der Altersgrenze nicht mal die Miete zahlen oder ein menschenwürdiges Leben führen kann. 

Konrad Hemmeter Grasbrunn

Auch interessant

Kommentare