Razzia gegen Islamisten in Berlin

Razzia gegen Islamisten in Berlin

Senioren sind zuverlässige Fahrer

Kommt Fahrtest für Senioren ab 75?; Weltspiegel 25. Januar

Die tumben alten Autofahrer müssen sich laut Experten über ihre Fahrtüchtigkeit prüfen lassen. Da wird an einem Fall geschlussfolgert, dass nur Alten solche Fehlleistungen bei der Pedalbedienung passieren. Weiter wird erzählt, dass jeder zweite Geisterfahrer älter als 65 Jahre ist. Daraus ergibt sich logischerweise der Schluss, dass die andere Hälfte dieser Verkehrtfahrer jünger als 65 Jahre ist. Weiter wird uns erzählt, dass in mehreren europäischen Staaten ärztliche Untersuchungen Pflicht sind. Ich vermisse aber, wie die Unfallstatistiken dort sind. Aber wir in Deutschland müssen ja alles nachmachen, was uns andere vormachen. Logisch, wenn es in Zukunft mehr Senioren in Deutschland gibt, werden auch vielleicht mehr an Unfällen beteiligt sein. Ich behaupte, dass die Senioren durchaus zuverlässige Verkehrsteilnehmer sind. Sie verfügen über ein großes Potenzial an Erfahrungswerten, das sie durch defensives Fahrverhalten als Sicherheitsfaktor einbringen. In meiner langjährigen Fahrpraxis wurden zwei meiner Autos durch Auffahrunfälle zu Schrott gemacht. Das Verhältnis der Schuldigen war 1 zu 4 älterer zu jüngeren Verkehrsteilnehmer. Interessant ist eine Statistik des Kraftfahrzeugbundesamtes über die Punkteintragungen der verschiedenen Altersgruppen. Es handelt sich zwar nicht um die Notierung verursachter Unfälle, aber sie gibt interessante Aufschlüsse über das Verhalten der verschiedenen Altersgruppen im täglichen Straßenverkehr. Ich werde den Verdacht nicht los, dass wieder einmal jemand Geschäfte machen will. In dem erwähnten Artikel ist auch einmal das Wort „Versicherungen“ gefallen. 

Wilhelm Gietl Lenggries

Auch interessant

Kommentare