Unverhältnismäßig

Friedemann Diederichs: „Tötet mich doch!“; Weltspiegel 12. April

Sicherlich ist es erschreckend, was da an Bord der United Airlines Maschine geschehen ist. Auch wenn die Airlines das Recht hatte, den Fluggast des Flugzeuges zu verweisen und - nachdem der Fluggast sich weigerte - die Unterstützung der Sicherheitskräfte anzufordern, die Art und Weise, wie der Passagier von Bord gebracht wurde, lässt jegliche Verhältnismäßigkeit vermissen. Viel erschreckender ist jedoch, dass etliche der anderen Fluggäste diese Maßnahme gefilmt haben, aber keiner gegen diese unmenschliche Behandlung eingeschritten ist. Wir sind immer schnell dabei den Stab über jemandem zu brechen, aber kaum einer ist bereit zurückzustecken, um eine Situation wie diese zu verhindern. Nach der Aktion ergießt sich ein Shitstorm über die United Airlines und hunderte entscheiden, in Zukunft nicht mehr mit United zu fliegen. Es hätte gereicht, wenn nur einer aus dem Flugzeug entschieden hätte, in diesem Moment nicht mit United zu fliegen, um dieses unwürdige Schauspiel zu beenden. 

Stefan Dietz Otterfing

Auch interessant

Kommentare