Weltfremd

„Fairer Ausgleich“ oder „realitätsfremd“?, Streitgespräch Jürgen Wechsler und Bertram Brossardt; Wirtschaft 10. November

Herr Wechsler hat scheinbar keine Ahnung, wie für das Wirtschaftswunder Deutschland gearbeitet wurde. Wir Chefs oder Selbstständige haben und arbeiten immer noch bis zu 16 Stunden am Tag und haben unsere Kinder großgezogen. Nebenbei haben alle meine Angestellten – wenn nötig – bis zu 16 Stunden mitgearbeitet. Ihre Forderung nach einer 28- Stunden-Woche ist für uns total weltfremd, wirtschaftsschädigend bis schizophren. Bitte machen sie Deutschland nicht kaputt! Wieso ist es jetzt plötzlich schwierig, Familie und Beruf zu verbinden, was Jahrhunderte vorher gelang. Das wissen scheinbar nur Sie, mit wie vielen Kindern? Müßigkeit ist aller Laster Anfang. 

Franz Reindl München

Auch interessant

Kommentare