Gemeinsame Kultur

Sebastian Hölzle: „Der Euro gefährdet die Einigung“, Interview mit Martin Schütte; Wirtschaft 26. April

Mit großer Aufmerksamkeit verfolgt man den Ausgang der französischen Präsidentschaftswahl. Aus den vielen Bewerbern haben sich zweit Kandidaten herausgeschält und liegen mit 23 Prozent der abgegebenen Stimmen gleichauf, die nun zur Stichwahl antreten. Doch unterschiedlicher in ihren Parteiprogrammen, wie sie die Zukunft Frankreichs gestalten möchten, könnte es kaum sein. Le Pen will raus aus der Eurozone, den Euro abschaffen und wieder die Grenzen einführen. Sie wirbt für ein selbstständiges Frankreich. Macron zeigt sich als großer Europäer und wirbt für den Verbleib in der Europäischen Union. Und dazu könnte der Beitrag von Martin Schütte, Ex-Manager der Hypo-Vereinsbank, nicht treffender sein. Seine Vision ist, dass wir uns alle als Europäer fühlen und uns unserer gemeinsamen Kultur bewusst sind. Zum Themabereich gehört zum Beispiel ein grundlegend anderes Verständnis von Marktwirtschaft als das vorherrschende der Amerikaner: Soziale Marktwirtschaft gegen die regellose nur der Gewinnmaximierung verpflichtete Marktwirtschaft. Die hat uns schon einmal den Zusammenbruch der Finanzmärkte beschert.

Diesbezüglich ist man gespannt, welchen Kurs der Präsidentschaftskandidat Macron einschlagen wird. Die beiden Kernländer Deutschland und Frankreich haben völlig unterschiedliche Zielvorstellungen. Deutschland will eine Stabilitätsunion, Frankreich eine Transferunion. Beides ist nicht unter einen Hut zu bringen. Der Wunsch, dass Europa eine Sprache spricht, bleibt eine Vision. Die wirtschaftlichen Strukturen in Europa sind zu unterschiedlich. Die schwächeren Regionen können den Wettbewerbsdruck durch die gemeinsame Währung nicht standhalten. Und so gesehen gefährdet der Euro die Einigung Europas.

 Eugen Simbeck Wolfratshausen-Waldram

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltfremd
„Fairer Ausgleich“ oder „realitätsfremd“?, Streitgespräch Jürgen Wechsler und Bertram Brossardt; Wirtschaft 10. November
Weltfremd
Mieten zu hoch für Familien
„Fairer Ausgleich“ oder „realitätsfremd“?, Streitgespräch Jürgen Wechsler und Bertram Brossardt; Wirtschaft 10. November
Mieten zu hoch für Familien
Beträchtliche Kosten
Die Kurskapriolen des Bitcoins; Geld & Markt 14. November
Beträchtliche Kosten
Rentenversicherungsschwächungsgesetz
Was die neue Betriebsrente bringen soll; Wirtschaft 13. November
Rentenversicherungsschwächungsgesetz

Kommentare