Haarsträubend

Warum es keinen Tofukäse gibt; Geld & Markt 16. Juni

Haarsträubend! Europäische Richter entscheiden, dass nur noch „Erzeugnisse aus der normalen Eutersekretion“ als Milch bzw. deren Folgeprodukte bezeichnet werden dürfen. Die Bezeichnungen Sojamilch, Tofukäse, Erdnussbutter etc. sind illegal. Ein voller Erfolg für die Massentierhalter, die sich davon Wettbewerbsvorteile gegenüber den meist gesünderen und umweltschonender hergestellten pflanzlichen Produkten versprechen. Dieses Urteil ist ein Schlag gegen alle, die sich nach dem Brexit für eine größere Akzeptanz der europäischen Institutionen eingesetzt haben. Die von den Richtern akzeptierte Definition von Milch entspricht keineswegs dem allgemeinen Sprachgebrauch. Sonnenmilch, Reinigungsmilch, der milchige Saft von Wolfsmilchgewächsen oder manchen Pilzen kommen aus keinem Euter. Und Muttermilch? Es ist besser, nicht darüber nachzudenken. 

Hartwig Künzel Holzkirchen

Auch interessant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.