Am Nasenring

Dirk Walter und Christian Deutschländer: Lufthansa verlagert A 380 nach München; Bayern 14./15. Juni

Ein starkes Bekenntnis der Lufthansa zu München, nennt Markus Söder die Verlagerung von fünf A 380 nach München. So kann man es auch ausdrücken, wenn eben diese Lufthansa die Landesregierungen in Hessen und Bayern am Nasenring durch die Arena zieht. Auch die Lufthansa geht dahin, wo es am billigsten ist, ob München, Wien oder Zürich, wie sie selbst gesagt hat. Im konkreten Fall will sie sich für die Stationierung von Ryan Air in Frankfurt rächen und lockt München. Ein Söder wäre der letzte, der nicht noch mehr und größere Flugzeuge will und das lässt er sich schon einmal 20 % Gebührennachlass kosten, was letztendlich wieder auf den Steuerzahler zurückfällt, wie schon die mehr als 300 Millionen Euro an Billigflieger. Im allgemeinen Wachstumsrausch übersieht Söder, dass genau dies zeigt, dass in München kein Bedarf an mehr Flugverkehr besteht. Wenn Bedarf wäre, könnte man die Gebühren erhöhen. Er will auch nicht sehen, dass kein Bedarf an 500 Arbeitsplätzen vorhanden ist in einer Region, die aus allen Nähten platzt und der Normalbürger keinen bezahlbaren Wohnraum bekommt. Über so etwas denkt ein Söder nicht nach und wird von seinem Chef auch noch unterstützt. 

Ludwig Grüll Freising

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Mittelmaß mehr
Reichste deutsche Familie heißt Reimann; Wirtschaft 5. Oktober
Kein Mittelmaß mehr
Legale Industriespionage
Thomas Magenheim-Hörmann: Airbus: Bündnis mit Bombardier; Wirtschaft 18. Oktober
Legale Industriespionage

Kommentare