Nach Bahn-Warnstreik: Auch am Dienstag erhebliche Einschränkungen - damit müssen Pendler rechnen

Nach Bahn-Warnstreik: Auch am Dienstag erhebliche Einschränkungen - damit müssen Pendler rechnen

Notwendige Vorsorge

Neues Recht für Bankkunden; Wirtschaft 3. Januar

Mit „Mifid 2“ werden wieder alle seriösen Bank und Investmentberater in die Schmuddelecke gestellt. Es reicht nicht, dass bei einem kleinen Antrag mit 40 Euro Monatsbeitrag zum Ansparen für Vermögenswirksame Leistungen ganze Berge von Formularen und Protokollen aufgenommen werden müssen. Nein, jetzt müssen auch noch Gespräche aufgezeichnet werden und der Kunde regelmäßig über seine doch so gefährliche Anlage ständig informiert werden. Alternativ kann aber jeder im Internet sein Geld weltweit auf alles setzen, was glänzt, zum Beispiel Bitcoins. Hier wird nicht nur die Beraterriege der Banken und Versicherungen unter Generalverdacht gestellt und unnötige Kosten, die natürlich der Kunde zahlt, aufgebaut. Viel schlimmer die Kunden werden einfach nicht mehr in ihre Altersvorsorge investieren. Altersarmut in nicht gekannten Ausmaß wird die Langfristfolge sein. Jeder einigermaßen normaler Kunde weiß, in was er investiert und kennt die Kosten und Risiken. Hier gilt der Grundsatz: ohne Risiko kein Gewinn, da wir ja die Zinsen aufgrund der weltweiten Verschuldung abgeschafft haben. Viele Produkte bieten bei Auszahlung sogar 100% der Einzahlungssumme als Garantie an, trotzdem fallen auch diese Produkte unter Mifid 2? Gleichzeitig betreibt der Staat Spielbanken? Hier kann jeder, der 18 ist, sein gesamtes Vermögen verspielen. Das stört aber anscheinend niemand. Fazit: Stoppen Sie endlich die überflüssige Regulierungswut von Politikern, die anscheinend wirklich keine Ahnung haben, und schaffen Sie mehr Aufmerksamkeit für die dringend notwendige Vorsorge in Altersvorsorgeprodukte!

 Bernhard Heidl Miesbach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparer-Enteignung durch EZB
Betriebsrentnern drohen Leistungskürzungen;Wirtschaft 7. Dezember
Sparer-Enteignung durch EZB
Abgasprobleme
Martin Prem: Wirtschaft fordert neue Abgas-Grenzwerte; Wirtschaft 4. Dezember
Abgasprobleme

Kommentare