Früher war es besser

Manuela Dollinger: Das Filialsterben in Bayern geht weiter; Wirtschaft 10. März

Als die Medien immer mehr von den Schließungen der Filialen der HypoVereinsbank berichteten, dachte ich noch, welch ein Glück, daß ich Kunde bei der Sparkasse bin. Inzwischen bin ich leider eines Besseren belehrt worden. Ich frage mich aber wirklich ernsthaft, wo Herr Ulrich Netzer (Präsident des Bayerischen Sparkassenverbandes) seine abenteurliche These her nimmt, daß Kunden der Sparkasse statistisch höchstens nur einmal im Jahr? persönlich ihre Filiale aufsuchen und damit begründet, Filialen zu schließen oder zu reinen Servicepunkten, nur mit Automaten bestückt (ohne Personal), umzufunktionieren. Leider ist es in unserer Gemeinde im Landkreis München und auch anderswo bereits Wirklichkeit geworden. Auch mehrere Gespräche mit den Verantwortlichen und eine lange Unterschrifts- liste vieler betroffenen Kunden konnten in unserer Gemeinde keine Änderung mehr erwirken. Es war mit Kosten- Nutzenrechnung bereits begründet und beschlossen. Hoch lebe die Statistik? Wer nicht am Online-Banking teilnimmt oder teilnehmen will (sicher nicht ganz unbegründet) hat inzwischen ein Problem, eine Filiale mit entsprechenden Service-Personal zu finden. Die Verlierer sind die ältere Generation und die Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mobil sind und wegen der Filialschließungen und Fusionen immer weiter entfernt nach einer entsprechenden Filiale suchen müssen. Wenn also jeglicher Service und Kundenfreundlichkeit immer mehr verschwindet, ist es nicht verwunderlich, wenn uns die Servicewüste Deutschland mehr und mehr überrollt und man es auch nicht mehr erwarten kann, darf oder soll? Leider inzwischen schon vielerorts Realität. Man darf sich hier an den Ausspruch von Karl Valentin erinnern: „Die Zukunft war früher auch schon mal besser.“

Hemmeter Konrad Grasbrunn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elektro- oder Wasserstoffbetrieb statt Verbrennungsmotor?
Martin Prem: Eine Herkulesaufgabe; Kommentar 19. Januar
Elektro- oder Wasserstoffbetrieb statt Verbrennungsmotor?
Gravierende Missstände in der Massentierhaltung
Ein Zeichen für bessere Tierhaltung; Wirtschaft 3. Januar, Christian Vordemann: Sofort verbieten!; Kommentar 17. Januar
Gravierende Missstände in der Massentierhaltung

Kommentare