Staat straft Arbeitende

Wie sich die Zahnvorsorge auszahlt; Geld & Markt 12. Dezember

Wie so oft, wird mir auch dieses mal klar, wie pflichtbewusste und strebsame Bürger in unserem Staat bestraft werden. Zur Zahnvorsorge, führe ich seit 1995 konsequent ein Bonusheft mit halbjährlichen Behandlungen und Untersuchungen meiner Zähne. Wie in Ihrem Beitrag zu lesen ist, stehen einem trotz Regelmäßigkeiten nur gewisse Prozentsätze zur Behandlung von den Krankenkassen zu. Diejenigen, wie Geringverdiener oder die aus welchem Anlass auch immer keine Versicherungsbeiträge zahlen, bzw. zahlten, erhalten 100%ige Erstattung der Kassen zur Erhaltung der Gebisse. Warum werden in unserem Staate immer Leute, die sich durch Arbeit und geforderte Zahlungen etwas schafften, bestraft? Das gleiche gilt für die Regelung Straßenausbausatzung (Strabs). Ich bin 69 Jahre, verwitwete Rentnerin, Hausbesitzerin und muss mir mein Einkommen gut einteilen, um nicht auch ein Sozialhilfefall zu werden. Die Forderungen zu Strabs die in Verhandlung stehen, würden viele in den Ruin treiben.

 Gerda Reil Dachau

Auch interessant

Kommentare