+
Im Hofbräuhaus in Panama Beach (Florida) tragen die Bedienungen sowohl Lederhose als auch Dirndl.

Ableger in Las Vegas und Florida

US-Hofbräuhaus: One Prosit der Gemütlichkeit

München - In München steht ein Hofbräuhaus... Aber nicht nur dort. Auch in den USA haben Ableger des legendären Biertempels eröffnet. Geboten sind dort "Dark Radler" und der Ententanz. Hier sehen Sie die Bilder.

Das Hofbräuhaus in Las Vegas

Das Hofbräuhaus in München wurde im Jahre 1589 erbaut. Sein Ableger in Las Vegas wurde im Januar 2004 von Siegfried & Roy eröffnet und ist ein naturgetreuer Nachbau des Originals in München. 

Nachdem es in Las Vegas den Eifelturm, das Empire State Building und den Canale Grande gibt, ist das Hofbräuhaus ein Stück "echtes München" in der Nähe des berühmten "Strips". Es ist das erste wirklich authentische bayerische Restaurant in Las Vegas. So wurden zum Beispiel 75.000 Dachziegel extra aus Deutschland geliefert, auch die Decken wurden exakt nach Münchner Vorbild handbemalt.

Das Hofbräuhaus in Las Vegas

Das Hofbräuhaus in Las Vegas

Das Hofbräuhaus bietet Platz für 380 Gäste im Innenbereich und 480 Plätze im Außenbereich des Biergartens. Alt und Jung, Groß und Klein, Menschen aus allen Gesellschaftsschichten sitzen an einladend großen Tischen beisammen. Besucher aus Nordamerika schätzen die "Gemutlichkeit“, zusammen mit anderen netten Menschen an einem Tisch zu sitzen, zumal sie dies von zu Hause nicht gewohnt sind.

Die „Beer-Hall“ hat eine 15 m hohe handbemalte Decke und der  Biergarten einen stets weiss-blauen bayerischen Himmel.  In der Mitte plätschert ein Brunnen und den deutschen Kastanien sieht man erst auf den zweiten Blick an, dass sie künstlich sind. Da die Blätter von den amerikanischen Kastanien anders aussehen, wurden echt deutsche Kastanienblätter nach China geschickt, um einige Hunderttausend Seidenblätter exakt nachzubilden. Selbst bei Außentemperaturen von über 40 Grad sitzt man im Biergarten, dank der Klimaanlage, kühl und entspannt bei einer Maß Hofbräu. Das Bier wird in München nach dem Reinheitsgebot gebraut und frisch nach Las Vegas gebracht. Der Slogan des Hofbräuhauses Las Vegas: “German Engineered Taste” in every stein!

Es werden ausgeschenkt: Hofbräu Original, Hofbräu Dunkel und Münchner Kindl Weißbier, sowie saisonabhängige Biere, wie Hofbräu Maibock oder Hofbräu Oktoberfestbier.

Das Hofbräuhaus in Las Vegas

Das Hofbräuhaus in Las Vegas

Ein breites  Angebot an bayerischen Schmankerln läßt keine Wünsche offen. Für den großen Hunger gibt es zum Beispiel Schweinebraten, Schnitzel, Zwiebelrostbraten und Sauerbraten. Der Würstel-Liebhaber wählt die 'Hofbräu-Wurstplatte' mit Wiener und Rostbratwürstel, dazu Sauerkraut und Kartoffelpüree. Der ofenfrische Leberkäse oder die Münchner Weißwürste mit einer reschen - aus Deutschland importierten - Brez'n schmecken wie im Münchner Mutterhaus am "Platzl". Da die US Gesetze den Import von Wurstwaren verbieten, werden Weißwurst und Leberkäse von einem deutschen Metzger in USA hergestellt.

Im Souvenirladen gibt es typisch deutsche Andenken, wie Bierkrüge, Kuckucksuhren und T-Shirts. Fesche Bedienungen servieren im Dirndl und es gibt keine störenden Spielautomaten.

Die Musiker kommen aus Deutschland und Österreich und wechseln jeden Monat. Bei zünftig bayerischer Musik versucht selbst der unmusikalischste Gast „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ zu singen.  

Jeden Tag, pünktlich um 20:00 Uhr, wird es aber für einen Moment sehr amerikanisch, die Kapelle spielt die amerikanische Nationalhymne "The Star-Spangled Banner". Hofbräuhaus Las Vegas President Stefan Gastager: „Das muss jede Kapelle spielen können“.  Für die Europäer eher ungewohnt, stehen doch alle Gäste gemeinsam auf, viele singen mit.  Dies ist, wie der „Chicken dance“, bei dem viele mittanzen, dann doch ein Unterschied zum Hofbräuhaus in München.

Das Hofbräuhaus in Florida

Vor einigen Jahren besuchte eine Gruppe von Freunden aus Panama City Beach das Münchner Oktoberfest und das Hofbräuhaus in München. Begeistert von der Bayerischen Lebensart und vor allem vom Hofbräuhaus haben sich fünf Freunde nach ihrer Rückkehr an die Beach entschlossen den "Spirit“ des Hofbräuhauses zum Panhandle von Florida zu bringen.

Am 14. Februar 2008 eröffnete der „Hofbräu Beergarden“ in Panama City Beach.

Das Hofbräuhaus in Florida

Das Hofbräuhaus in Florida

Der Hofbräu Beergarden ist, anders als sein großes Vorbild in München, amerikanisch, zumindest von außen. Aber sobald man eintritt, fühlt man den Geist des bekanntesten Gasthauses der Welt. Die Tische und Bänke, der Ausschank und die Bierkrüge sind original vom Münchner Hofbräuhaus. Eine Wand ist bemalt mit einem großen Bild  des Münchner Originals. Im kleinen Garten steht in der Mitte ein Springbrunnen mit Löwenköpfen. Zum Schutz vor der Florida-Sonne sitzt der Gast unter Original HB Sonnenschirmen.

Auf der  Speisekarte finden sich  bayerische Schmankerl wie ofenfrischer Leberkäs, Münchner Weisswürste, Schweinebraten und natürlich frische Brezn. Besonders beliebt ist die Hofbräuhaus- Wurstplatte mit Bratwurst,  Münchner Weisswurst und Knackwurst.

Ausgeschenkt wird Hofbräu-Original, Hofbräu-Dunkel und Hofbräu-Weissbier. Auch die nicht so alkoholreichen Varianten wie Radler (Hofbräu-Original mit Limo), "Dark Radler“ (Hofbräu-Dunkel  mit Limo) oder Russ’n (Hofbräu-Weissbier mit Limo) finden sich auf der umfangreichen Karte.

Das Hofbräuhaus in Florida

FotostreckeDie Bedienungen servieren im feschen Dirndl oder Lederhosen, ein deutsch-amerikanisches Duo spielt "in München steht ein Hofbräuhaus“. Viele Amerikaner, die einmal in Deutschland waren, singen begeistert mit und versuchen das „Prosit“ auszusprechen, was allerdings manchmal wie „Prosac“, ein Medikament gegen Depressionen, klingt. Besonders beliebt ist das Fliegerlied, bei dem alle eifrig versuchen mitzumachen, was manchmal doch sehr komisch wirkt. Der Freitag ist besonders beliebt bei den  Gästen. Jeden Freitag um 18:00 Uhr heißt es "Freibier“ im Hofbräu Beergarden. Ausgeschenkt wird ein Faß Hofbräu-Original.

Grosses Glück hat der Gast, der das letzte Bier aus dem Freibier-Faß bekommt: Auf dem Kopf einen lustigen gelben Bierkrug-Filzhut, trinkt er Freibier für den Rest des Abends.

Einheimische und Touristen sind sich einig: Das beste Bier in Panama City und Umgebung gibt es im Hofbräu Beergarden.

ih

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musik, Tanz und Liebe am Wolfgangsee: Gelungene Premiere des „Weißen Rössl“
Viel Sonnenschein, gute Laune und beschwingte Melodien: Mit dem „Weißen Rössl“ des Freien Landestheaters Bayern ist der Sommer nach Miesbach zurückgekehrt. So war die …
Musik, Tanz und Liebe am Wolfgangsee: Gelungene Premiere des „Weißen Rössl“
Feuerwehrhaus Tegernsee: Keine Scheu vorm Bürgerbegehren
Das Hickhack um das Feuerwehrhaus in Tegernsee geht weiter. Die Bürgerinitiative fordert, dass weitere Zahlen auf den Tisch kommen. Gibt‘s jetzt ein Bürgerbegehren?
Feuerwehrhaus Tegernsee: Keine Scheu vorm Bürgerbegehren
Theater ums Theater
Die Theaterbühne Vierkirchen hat sich mal wieder selbst übertroffen. Mit dem Klassiker „Das Lied vom Wildschütz Jennerwein“ feierten die Laienspieler im Sportheim eine …
Theater ums Theater
Gemeinde Sulzemoos muss 2019 einiges investieren
Die Gemeinde Sulzemoos investiert im kommenden Jahr Millionen Euro in die Sanierung von Straßen.
Gemeinde Sulzemoos muss 2019 einiges investieren

Kommentare