1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Miesbach
  4. Lkr. Miesbach

Keine Genehmigung für Schirme am Tegernseer Bräustüberl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bräustüberl im Freien: Jetzt muss bei der Gestaltung der Terrasse mit Schirmen, Tischen und Bänken nachgebessert werden. foto: plettenberg
Bräustüberl im Freien: Jetzt muss bei der Gestaltung der Terrasse mit Schirmen, Tischen und Bänken nachgebessert werden. foto: plettenberg © PLETTENBERG THOM

Tegernsee - Der Bauausschuss der Stadt hat die Schirme und die Bestuhlung vor dem Bräustüberl nachträglich abgelehnt. Jetzt hat das Landratsamt Miesbach das letzte Wort.

Bis zu 550 Gäste finden auf der Terrasse vor dem Bräustüberl Platz. Schon vor eineinhalb Jahren hat Wirt Peter Hubert die Fläche eingerichtet, jetzt fordern die Denkmalschützer nachträglich eine Genehmigung. Der Bauausschuss der Stadt traf mit einer Gegenstimme eine mutige Entscheidung und lehnte sowohl Schirme als auch Bestuhlung nachträglich ab. Die Anlage könne aufgelockert und nachgebessert werden, so das Gremium.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung.

Auch interessant

Kommentare