1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Miesbach
  4. Lkr. Miesbach

Neuer Wirbel ums Postamt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gabriele Schultes-Jaskolla
      
        soll sich öffentlich
      entschuldigen. 
        foto: Plettenberg
Gabriele Schultes-Jaskolla soll sich öffentlich entschuldigen. foto: Plettenberg

Rottach-Egern - Weil das Postgebäude verwahrlost, kursieren Gerüchte über die Finanzkraft des Besitzers Hermann Elmering. Der fordert nun eine öffentliche Entschuldigung.

Die Rottacher FWG-Gemeinderätin Gabriele Schultes-Jaskolla hatte Überlegungen zur Finanzkraft des Eigentümers Hermann Elmering angestellt. Der forderte nun eine öffentlich Entschuldigung und eine Rüge des Bürgermeisters – vergeblich. Im Gemeinderat verlas Bürgermeister Franz Hafner einen Brief Elmerings. Anlass: Die Überlegungen Schultes-Jaskollas zur finanziellen Situation Elmerings in der vergangenen Sitzung. Die Gemeinderätin war zu dem Schluss gekommen, dass die Mittel des Hauseigentümers nicht ausreichen, um das Postgebäude neben dem Rathaus in einen ansehnlichen Zustand zu versetzen. Sie beantragte eine Finanzspritze für ihn. Dies hatte das Gremium abgelehnt. Die Spekulationen über seinen Kontostand findet Elmering allerdings „absolut nicht in Ordnung“, wie er schreibt. „Ich bin in meinen Persönlichkeitsrechten verletzt, weil indirekt falsche Behauptungen aufgestellt wurden und dadurch meine Reputation öffentlich beschädigt wurde.“ Darum erwarte er Folgendes: Zum einen solle Schultes-Jaskolla ihre Äußerungen zurücknehmen und erklären, sie nie zu wiederholen. Zum anderen möge Bürgermeister Hafner als Sitzungsleiter künftig eine Rüge erteilen, wenn die Schwelle der fairen Meinungsfreiheit überschritten werde. Einen Grund für eine Rüge sah Hafner jedoch nicht. Schultes-Jaskolla habe keine Behauptung aufgestellt, sondern es bei Mutmaßungen belassen, erklärte Hafner. Auf die Forderung nach einer Entschuldigung ging Schultes-Jaskolla nicht weiter ein. Sie freue sich riesig, dass sie mit ihrer Vermutung bezüglich des finanziellen Leistungsvermögens des Hauseigentümers falsch gelegen sei, ließ die Gemeinderätin wissen. Dies gebe Anlass zur Hoffnung, dass innerhalb der nächsten Wochen die Sanierung starte. Die Gemeinde Rottach-Egern versucht schon seit langem, Elmering zu einer Verschönerung des Post-Areals zu bewegen.

Auch interessant

Kommentare