Sein eigenes Reich hat jetzt Sterne-Koch Christian Jürgens mit dem Gourmet-Restaurant. Fotos: Plettenberg

Neues Gesicht für Seehotel Überfahrt

Rottach-Egern - Nach einem aufwändigen Umbau hat das Hotel Überfahrt jetzt wieder eröffnet. Eingangsbereich und Restaurants wurden umgestaltet.

Das Boot des Überfahrers steht als Nachbau im Restaurant. Ein Symbol für den Kurs des Luxushotels, an die Tradition anzuknüpfen. Dazu gehört die Pflege guter Nachbarschaft. Eben darum hat Betreiber Thomas Althoff zuerst die lokale Prominenz eingeladen, um das Haus nach dem Umbau zu präsentieren.

"Wenn ein Hotel glaubt, es braucht die Gäste nicht, die vor Ort sind, dann macht es einen großen Fehler", meinte Althoff. Rund 120 Gäste hatte er zur Wiedereröffnung nach dem aufwändigen Umbau eingeladen. Bürgermeister und Gemeinderäte, Hoteliers und Vermieter, Ärzte, Feuerwehrler, Polizei und die unmittelbaren Nachbarn.

Seit 2007 gehört das Hotel Überfahrt zur Althoff Hotel Collection. Eigentümer ist die Jost und Josefine Hurler Seehotel Überfahrt GmbH. Sie hat kräftig investiert, um die Wünsche ihres Pächters Althoff zu erfüllen. Der blitzende Pomp ist aus der Eingangshalle verschwunden. Sie präsentiert sich jetzt in warmen Erdfarben. Aber nicht minder edel.

Die Wände sind mit Hirschleder vertäfelt, allerlei Kunst-Objekte spannen den Bogen zur Region. Sterne-Koch Christian Jürgens hat sein eigenes Reich bekommen. Ganz neu im Angebot ist das italienische Restaurant Il Barcaiolo. Ohnehin hat Althoff nahezu den gesamten Restaurant-Bereich von der Designerin Anne Marie Jagdfeld neu gestalten lassen.

"Das strahlt jetzt viel mehr Wärme aus", stellte Rottachs Bürgermeister Franz Hafner zufrieden fest. Althoff hatte ihn bei der Präsentation mit aufs Podium gebeten. Dort versicherte Hafner den Gästen, die Zusammenarbeit mit der Hotelleitung sei hervorragend.

Das Tegernseer Tal, so erklärte Althoff, sei die "beste Ferienregion Deutschlands". Die Gäste dankten es mit einem kräftigen Applaus. Viele Hoteliers und Vermieter waren zur Präsentation des Umbaus gekommen.

Der soll helfen, die Luxusherberge nach wechselvollen Zeiten für die Zukunft zu positionieren. Als "Elegant Nature Resort", das an die Tradition des 1873 gegründeten Hotels Überfahrt anknüpft. 200 Mitarbeiter hat es derzeit, 134 Zimmer, 54 Suiten und sieben Tagungsräume. 40 Auszubildende lernen dort die hohe Kunst der Hotellerie.

Auch interessant

Kommentare