Einer von vier Kreiseln der Nordspange bindet das Holzkirchner Gewerbegebiet an. Foto: tp

Die Nordspange ist offen

Holzkirchen - Gestern wurde die Holzkirchner Umgehungsstraße ihrer Bestimmung übergeben. Sie soll den Ortskern spürbar entlasten.

Die Marktgemeinde darf aufatmen: Nach über siebenjähriger Planungs- und Bauzeit wurde gestern Mittag die Nordumfahrung ihrer Bestimmung übergeben. Die 3,4 Kilometer lange Spange verbindet die B 13 am westlichen Ortseingang mit der B 318 – und von dort sind es nur wenige Meter bis zur Salzburger Autobahn.

Über die Hälfte der Baukosten (13,62 Millionen Euro) trug der Markt Holzkirchen in „kommunaler Sonderbaulast“. Offiziell ist die Trasse eine neue Kreisstraße, die MB 9. „Ein Tag der Freude“, sagte Landrat Jakob Kreidl gestern bei der feierlichen Eröffnung in der Alten Au. Wie Bürgermeister Josef Höß geht er davon aus, dass die Ortsdurchfahrt (Münchner Straße) um bis zu 17 Prozent entlastet wird und Staus der Vergangenheit angehören. (avh)

Auch interessant

Kommentare