Das Bürgerfest bleibt wie es ist

Miesbach - In den vergangenen beiden Jahren musste das Bürgerfest in Miesbach ausfallen. Nun waren die Vereine aufgefordert, sich zu seinem Fortbestand zu äußern.

Es sollte ein Treffen werden, bei dem Zukunft und Konzept des Miesbacher Bürgerfests zur Debatte standen. Eingeladen waren Vertreter sämtlicher Vereine der Kreisstadt - und mehr als 50 waren ins Nebenzimmer des Bräuwirts gekommen. Das Ergebnis: Es bleibt vorerst alles beim Alten, aber es gibt eine Ausweichtermin.

Zur Diskussion standen an diesem Abend Ort und Zeitpunkt des Bürgerfests. Bei einer Besprechung im Oktober mit nur wenigen Vereinsvertretern war bereits der Vorschlag gemacht worden, es heuer in altbewährter Weise fortzuführen, es im kommenden Jahr ausfallen zu lassen und zur 900-Jahr-Feier der Stadt Miesbach 2014 mit einem neuen Konzept zu starten. „Es hat seinen Charme, es heuer noch so zu machen wie bisher“, sagte Bürgermeisterin Ingrid Pongratz. Bei der Abstimmung sprach sich schließlich auch eine deutliche Mehrheit für den letzten Samstag im August aus. Beginn ist jetzt am 25. August um 15 Uhr.

Neu ist allerdings, dass es wieder einen Ausweichtermin gibt. Die Anwesenden einigten sich auf Sonntag, 26. August. Dann soll das Bürgerfest allerdings bereits mit einem Frühschoppen gegen 11 Uhr starten.

Erstmals soll heuer die Entscheidung, ob und wann das Bürgerfest tatsächlich stattfindet, bereits am Donnerstag zuvor getroffen werden - damit die Vereine ihre Einkäufe im Vorfeld besser koordinieren können.

Auch interessant

Kommentare