Rückruf! Käse kann Blutungen verursachen - Er wurde auch bei Rewe verkauft

Rückruf! Käse kann Blutungen verursachen - Er wurde auch bei Rewe verkauft
Noch ist der Zutritt verboten, das soll sich aber bald ändern: Das ehemalige Schullandheim Schwarzenbergalm soll nach dem Verkauf öffentlich zugänglich sein. Foto: Andreas Leder

Käufer für Schwarzenbergalm gesucht

Hundham - Die Schwarzenbergalm in Hundham steht zum Verkauf. Anbieter des ehemaligen Schullandheims ist die Landeshauptstadt München. Für die Immobilie möchte sie mindestens 700 000 Euro haben.

Es ist eine der Premium-Lagen in der Gemeinde Fischbachau: Auf dem Sattel des Schwarzenbergs auf 1140 Höhenmetern liegt das 30 280 Quadratmeter große Grundstück der Schwarzenbergalm. Das ehemalige Schullandheim bietet unter anderem 16 Zimmer, einen Veranstaltungsraum, eine Hausmeisterwohnung, Küche, Bäder und Abstellräume. Hinzu kommen Freizeitmöglichkeiten mit Schwimmbecken, Fußball- und Spielplatz und Tischtennisplatten.

Bis einschließlich 2006 nutzte das Schulreferat der Stadt München das Gebäude als Schullandheim. Doch im Oktober 2006 beschloss der Stadtrat, das Schullandheim als Teil seines Sparkonzepts zu schließen. Das Haus sei in der bisherigen Form nicht mehr rentabel. Seit der Schließung im Jahr 2007 betreut das Kommunalreferat die Immobilie. Die Stadt entschied sich schließlich für den Verkauf.

Dafür startete das Kommunalreferat ein Ausschreibungsverfahren mit einigen Kriterien. Ein Wertgutachten legte den Mindestkaufpreis der Schwarzenbergalm auf 700 000 Euro fest. Zudem fordert die Stadt von den Kaufinteressenten ein Konzept mit einer sozialen Nutzung des Hauses. Ferner soll es künftig für die Öffentlichkeit zugänglich sein, und es soll eine Almwirtschaft während der Sommermonate geben.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung.

Auch interessant

Kommentare