1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Miesbach
  4. Miesbach

Trachtenverein beschenkt sich zum Jubiläum mit Kapelle

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zur Weihe der neuen Kapelle war Weihbischof Wolfgang Bischof (v.l.) nach Grub gekommen.
Zur Weihe der neuen Kapelle war Weihbischof Wolfgang Bischof (v.l.) nach Grub gekommen.

Eyrain/Grub - Weißblau der Himmel, gelb-weiße Kirchenfahnen um den Feldaltar und gleich dahinter die schmucke Kapelle St. Joseph: Der Trachtenverein „Groußstoana“ Eyrain-Jedling hat sich mit diesem Kirchlein eine geistliche Mitte geschaffen und bei seinem Schmuckstück das 90-jährige Bestehen gefeiert.

20 Vereine mit Fahnenabordnungen und mehrere Musikkapellen gaben dem Jubelverein die ehre. Ein stattlicher Kirchenzug bewegte sich vom Festzelt beim Gasthaus Grub auf die Eyrainer Anhöhe zu, wo den Besucher schon von Weitem der gedrungene Spitzturm der neuen Kapelle grüßt. Sie liegt sozusagen im Schnitt der Kirchensprengel, auf die sich die Mitglieder der Eyrain-Jedlinger Trachtler verteilen: St. Johann Baptist Irschenberg, St. Martin Kematen, St. Nikolaus Niklasreuth und St. Mariä Geburt Frauenried.

Der Irschenberger Männerchor und die Musikkapelle prägten musikalisch den Gottesdienst. In seiner Predigt fragte Weihbischof Wolfgang Bischof, ob viele Zeitgenossen es wohl für zeitgemäß hielten, heute noch eine Kapelle zu bauen. „Doch ihr wisst, was uns im Innersten Kraft und Ziel gibt: ein fester Glaube“, rief der Bischof den Trachtlern zu und sagte „ein herzliches Vergelt's Gott für diesen Mut, eine Kapelle zu bauen“.

Das Kirchlein präsentierte sich den weit über tausend Besuchern davor und danach wahrlich als Schmuckstück: im Untergeschoss eine Lourdes-Grotte mit Tuffsteinen ausgemauert, darüber der Sakralraum mit St. Joseph auf dem Altar und im Deckengemälde sowie die Muttergottes mit dem Jesuskind als Figur an der Rückwand. Kreuzweg-Bildstationen und vor allem die farbigen Fenster, als deren Spender sich die vier Sprengel engagierten, komplettieren den Innenraum.

Auch interessant

Kommentare