Der neue Vorstand des Alpenvereins: (vorne, v.l.) Leonhard Stahlberg, Ludwig Fichtl senior , Christine Miller, Robert Staudacher, Angelika Osterried, (hinten, v.l.) Ludwig Fichtl junior, Flori Gloggner, Rainer Motzet, Rainer Toepel, Markus Höß und Christoph von Preysing. foto: iv

Alpenverein: Erstmals eine Frau an der Spitze

Tegernsee - Erstmals steht eine Frau an der Spitze des 2006 Mitglieder starken Alpenvereins Tegernsee. Bei der 128. Jahreshauptversammlung im Wiesseer Gasthof Zur Post wurde Christine Miller gewählt.

Damit übernahm die 52-jährige Mutter dreier Kinder das Amt von Robert Staudacher (72) aus Tegernsee, der nach zwölf Jahren den Vorsitz in jüngere Hände geben wollte.

Ihr zur Seite steht Ludwig Fichtl senior aus Bad Wiessee, der als langjähriger Vize-Vorstand einstimmig von der Versammlung bestätigt wurde. Keine Frage war, dass Leonhard Stahlberg aus Rottach-Egern, der sich in schwierigster Situation als Schatzmeister bewährt hatte, in diesem Amt wieder das volle Vertrauen der Mitglieder erhielt.

Sein Vorgänger hatte Geld in die eigene Tasche gesteckt. Dieses Kapitel der Vereingeschichte ist aber inzwischen aufgearbeitet. Neue Schriftführerin wurde Angelika Osterried aus Hauserdörfl, die bisher bereits als Archivarin im Hintergrund wirkte. Als Jugendreferent bleibt Flori Gloggner (Kreuth) im Amt.

Auch interessant

Kommentare